FDP gründet eigene Wirtschaftsvereinigung

() – Um die FDP hat sich ein eigener “Wirtschaftskreis der Freien Demokraten” gegründet. Wie das “Handelsblatt” unter Berufung auf Parteikreise berichtet, wurde auf der Gründungsversammlung der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Damit will die Partei die Wirtschaftswende vorantreiben. In der Vereinigung sollen sich Unternehmen und unternehmerische als Vermittler zwischen und organisieren, hieß es.

Die FDP hat bislang im Gegensatz zur CDU, SPD und keine eigene Wirtschaftsvereinigung. Als Grund hier nachzuziehen hieß es, die Politik brauche die Rückmeldung und das Sparring mit den Praktikern aus der Wirtschaft. So können die größten Hemmnisse, die Wachstum und die Schaffung guter neuer Jobs behindern, am schnellsten identifiziert und angegangen werden.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Judith Skudelny und Zyon Braun gewählt, der ab sofort auch als Geschäftsführer des Wirtschaftskreises tätig ist. Braun ist auch Landesvorsitzender der FDP Brandenburg und deren Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2024. Zu den Gründungsmitgliedern gehören unter anderem der frühere Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, der FDP-Ehrenvorsitzende Hermann Otto Solms, Harald Christ und der frühere NRW-Landesminister Andreas Pinkwart.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: FDP-Logo auf Parteitag (Archiv)

FDP gründet eigene Wirtschaftsvereinigung

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH