Technik

Surft Deutschland bald mit #Amazon?

Surft Deutschland bald mit #Amazon?

Amazon schafft es immer wieder, mit attraktiven Festpreis-Angeboten die Märkte unter Druck zu setzen. Wenn es nach den neusten Plänen des Internetriesen geht, dann wird das sehr bald auch bei DSL-Anschlüssen der Fall sein. Alleine die Überlegungen treiben Providern wie 1&1 und Telekom den Angstschweiß auf die Stirn. Wenn Amazon seinen Kunden jetzt auch den Internetzugang anbietet, dann ist das für die etablierten Provider ein wahres Horrorszenario.

Eigene Breitbandanschlüsse

Man kann bei Amazon so gut wie alles kaufen, in Zukunft vielleicht sogar ein schnelles Internet. Wenn man US-Medien glauben darf, dann drängt Amazon auf den europäischen Markt und will dort Breitband-Anschlüsse anbieten. Am besten geeignet sind England und Deutschland, die aufgrund ihrer Regulierungen besonders gut zu den Plänen von Amazon passen. In Deutschland liegen Leitungen aus Kupferkabel, die von den Verteilerkästen der Telekommunikationsunternehmen bis in die Haushalte der Verbraucher reichen. Die Besitzer der Leitungen sind dazu verpflichtet, ihren Kunden auch einen Breitband-Anschluss anzubieten, und genau das ist für Amazon ideal.

Wie Amazon schnelles Internet liefern könnte

Während im Heimatland von Amazon kein Breitband-Anbieter einem Konkurrenten den Zugang zur sogenannten „letzten Meile“, also den Anschluss bis zum Haushalt gewähren muss, werden die Anbieter in Deutschland per Gesetz dazu gezwungen, diesen Wettbewerb zu erlauben. Amazon wäre es in Deutschland also möglich, die Bitstrom-Zugänge anzumieten und diese dann für den eigenen DSL-Zugang zu nutzen. Alles, was das Internetunternehmen tun müssten, wäre mit der Telekom zu verhandeln und die Abrechnungen für den Datenverkehr zu übernehmen. Für Amazon wäre das ein sehr gutes Geschäft, denn es müsste weder in den Aufbau noch in den Betrieb eines Leitungsnetzes investiert werden.

Bis jetzt kontrolliert das Unternehmen aus Seattle nur den Internethandel und hat das größte Cloudserver-Netzwerk der Welt mit eigenen Streaming-Diensten. Sollte Amazon auch ins Breitbandgeschäft in Deutschland einsteigen, dann ist das für Amazon ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, die digitale Welt komplett zu beherrschen.

Bild: © Depositphotos.com / prykhodov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de