Reise

Café Ignaz – eine vegetarische Berühmtheit in München

Café Ignaz – eine vegetarische Berühmtheit in München

Lange bevor das Essen zu einer Art Religion und pflanzliche Kost das Nonplusultra wurde, öffnete in München ein Café seine Pforten, in dem vegetarische und vegane Kost an der Tagesordnung waren. Seit 30 Jahren ist das Café Ignaz so etwas wie eine vegane Institution in der bayrischen Landeshauptstadt. Selbst bei Hochbetrieb im Café ist niemand gestresst, nervös oder hektisch. Das ist eine der Erfolgsformeln des kleinen Cafés mit dem leicht angestaubten Interieur.

Mit der Zeit gehen andere

Das neumodische Wort Trend perlt am Café Ignaz einfach ab. Das Café ist ein wunderbares Beispiel für Beständigkeit und wie es gelingen kann, nicht mit jeder Mode zu gehen. Kein aktueller Trend bei der Einrichtung, sondern eine immer entspannte Atmosphäre zum Wohlfühlen. Ist das Wetter schön, dann nehmen die Gäste auf dem Bürgersteig unter der gelben Markise Platz und brunchen dort. Selbst die Plakate, die im Café Ignaz an den Wänden hängen, sind nicht mehr neu und alles wirkt ein wenig angestaubt. Das macht aber nichts, denn in dieser Umgebung steht die Zeit scheinbar still. Diese Ruhe überträgt sich auch auf die Gäste, die aus allen Teilen Münchens ins Café Ignaz kommen, um dort vegetarisch zu schlemmen.

Was steht auf der Speisekarte?

Alle, die gerne vegetarisch oder vegan essen, fühlen sich im Café Ignaz besonders wohl. Was steht im Café in der Georgenstraße eigentlich auf der Speisekarte? Salate und Nudeln, Gemüse und Kartoffeln, aber auch ein Birchermüsli, Joghurt und frisches Obst. Zum Brunch bietet das Café Ignaz beispielsweise einen Couscous-Salat mit frischer Minze und auch der knallgrüne Salat aus Algen hat viele Freunde. Wer es nicht ganz so vegan möchte, kann die Köstlichkeiten der Käseplatte probieren oder ein Rührei bestellen. Frischer Kuchen sowie ein Kaiserschmarrn runden den Brunch im Café Ignaz perfekt ab. Im Sommer sind Fruchtschorlen mit Apfel und Holunder, das große Glas für vier Euro, ein echter Renner.

Wann können die Gäste brunchen?

Natürlich ist es möglich, im Café Ignaz nur einem Cappuccino (drei Euro) oder ein Glas Buttermilch zu bestellen. Beliebt und bekannt ist jedoch der Brunch. Der kostet 12,50 Euro und findet am Samstag und Sonntag zwischen 9:00 Uhr und 14:00 Uhr statt. Wer einen Tisch reservieren möchte, muss früh aufstehen, denn das geht nur für den jeweiligen Tag. Im Café Ignaz treffen sich vorwiegend junge Leute, die mit Wurstsemmeln nicht viel anfangen können. Frauen sind in der Mehrzahl, auch von Mittwoch bis Freitag, wenn das Café Ignaz bis 22:30 Uhr geöffnet hat. Brunchen ist exakt bis 14:00 Uhr möglich. Dann ruft der Kellner zur letzten Runde und es bildet sich nicht selten noch einmal eine Schlange vor dem Büfett.

Kokosmilch und Sojamilch, ein stets frisch gepresster Orangensaft und immer wieder neue vegetarische und vegane Köstlichkeiten auf der Speisekarte – das Café Ignaz schafft es seit 30 Jahren, die Gäste zu begeistern. Das Café im Herzen von München wagte vor drei Jahrzehnten ein Experiment und servierte seinen Gästen fleischlose Kost. Damals galt diese Art von Essen als exotisch und trotzdem hatte das kleine Café Erfolg. Heute ist das Café Ignaz ein fester Bestandteil der Münchner Gastronomie, wenn es um vegetarisches und veganes Essen geht.

Zum Cafe:
https://de-de.facebook.com/cafeignazundtochter/

Bild: @ depositphotos.com / Deklofenak

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (86 Bewertungen, durchschnittlich: 9,45 von 10)