Kretschmer begrüßt AfD-Urteil: Geist der Partei ist rechtsextrem

() – Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) begrüßt das Urteil zur Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall. “Ich bin froh darüber, dass dieses Urteil so klar und so eindeutig zeigt, wie diese im Inneren wirklich aufgestellt ist”, sagte der CDU-Politiker dem “Redaktionsnetzwerk ” (Dienstagsausgaben).


“Es mag sein, dass nicht jeder Wähler und auch nicht jedes Mitglied rechtsextrem ist. Aber die Führung, der Geist, der ist es auf jeden Fall.” Aus gutem Grund habe sich unser Rechtsstaat Instrumente gegeben, “um festzustellen, ob es Feinde unserer Demokratie gibt”, sagte Kretschmer weiter.

“Wir sehen diese geistigen Brandstifter seit Jahren in den Parlamenten. Wir sehen, wie gegeneinandergehetzt und in Kategorien wie Volksverräter eingestuft werden.” Das sei kein guter Weg, den unser Land nehme, warnte der Regierungschef.

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster wies am Montag eine Klage der AfD gegen die Einstufung als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz zurück und bestätigte das Urteil aus der Vorinstanz.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Logo vor AfD-Parteitag (Archiv)

Kretschmer begrüßt AfD-Urteil: Geist der Partei ist rechtsextrem

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH