Hofreiter findet Politiker-Urteile über "Letzte Generation" "albern"

  • -Politiker Anton Hofreiter bezeichnet es als “albern”, dass Politiker eine juristische Einordnung der “Letzten Generation” als Kriminelle Vereinigung vornehmen wollen.
  • Hofreiter betont die Rolle der Gewaltenteilung und dass Gerichte solche Entscheidungen treffen sollten.
  • Er äußert Zweifel an einer Einstufung der Letzten Generation als Kriminelle Vereinigung, bezeichnet sie aber als “anstrengend” und “nervig”.
  • Er sieht die Gruppe als polarisierend in Bezug auf den Klimaschutz, betont aber, dass der Gerichte obliegt.

() – Der Grünen-Politiker Anton Hofreiter hat es als “albern” bezeichnet, dass sich Politiker anmaßen, eine juristische Einordnung der “Letzten Generation” als Kriminelle Vereinigung vornehmen zu können. Hofreiter sagte dem TV-Sender “Welt” am Donnerstag: “Ich finde es, ehrlich gesagt, immer etwas albern, wenn Dinge, die am Ende Gerichte entscheiden müssen” von einzelnen Abgeordnete bewertet würden, “als ob sie ganz genau wissen würden, wie die Gerichte entscheiden”.

Die Abgeordneten machten zwar die , “aber wir haben zu Recht eine Gewaltenteilung”, so Hofreiter. Er selbst maße sich eine juristische Bewertung nicht an, habe aber Zweifel an einer Einstufung der Letzten Generation als Kriminelle Vereinigung. “Mein Bauchgefühl ist: Sie sind anstrengend, sie helfen nicht so besonders viel für den Klimaschutz oder schaden ihm eher – aber eine kriminelle Vereinigung sehe ich erst mal nicht. Aber wenn, dann entscheiden es die Gerichte.”

Er verstehe, dass die von der “Letzten Generation” genervt seien, aber das sei eben etwas anderes, so Hofreiter. “Ich glaube, dass die viele Menschen nerven. Auch fürchte ich, dass die in Richtung Klimaschutz eher polarisierend wirken.” Aber ob es eine kriminelle Vereinigung sei, sei eine rechtliche Frage, sagte der Grünenpolitiker.

“Und ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass ziviler Ungehorsam und dass Nervigkeit genügt, um jemanden zur Kriminellen Vereinigung zu machen.” Dennoch müsse man “die einzelnen Straftaten entsprechend verfolgen”, forderte Hofreiter. Aber auch das “machen am Ende die Gerichte”.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Absperrung wegen Klimaprotest am 16.05.2023

Hofreiter findet Politiker-Urteile über "Letzte Generation" "albern"

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH