Presse

Von wegen digital: Großteil der Deutschen erledigt Behördengänge noch persönlich

Hamburg (ots) – Rund zwei Drittel der Deutschen (69%) haben in den letzten 12 Monaten Angelegenheiten bei Behörden oder öffentlichen Verwaltungen erledigt. Laut einer repräsentativen Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos war dafür jeder zweite (55%) persönlich vor Ort, 14 Prozent bedienten sich des Postwegs, 12 Prozent wählten den elektronischen Postweg und nur 10 Prozent nutzten das Internet und 9 Prozent das Telefon.

In Berlin prozentual mehr digitale Behördengänger

Allerdings gibt es regionale Unterschiede. Während in Nordrhein-Westfalen Behörden besonders häufig persönlich aufgesucht werden (63%), nutzen in Berlin überdurchschnittlich viele Befragte das Internet (16%) oder E-mails (15%) für ihre Anliegen. Die E-Government Initiative des Senats, die den Einsatz von digitalen Informations- und Kommunikationsmedien in der Verwaltung vorantreibt, scheint hier Früchte zu tragen.

Berliner am wenigsten zufrieden mit Behördenservice

Allerdings bildet Berlin das Schlusslicht, was die Zufriedenheit mit der Abwicklung und vor allem mit der Bearbeitungsdauer angeht. Jeder vierte Berliner (24%) hält diese nicht für ausreichend, etwa ebenso viele (26%) sind mit der Erreichbarkeit der Behörde unzufrieden. In Nordrhein-Westfalen und Hessen ist die Zufriedenheit dagegen hoch: je 45 Prozent der Befragten vergeben die Noten 1 oder 2 für die Gesamtabwicklung in der Behörde. Ebenso ist in NRW die Zufriedenheit mit der Beratungsqualität hoch, 45 Prozent benoten mit 1 oder 2, in Baden-Württemberg sind es 43 Prozent. Grundsätzlich sind es die kleineren Orte mit weniger als 20.000 Einwohnern, in denen die Zufriedenheit mit der Abwicklung im Bürgerservice am höchsten ist.

Gute Noten für Behördenservice

Fast die Hälfte der Befragten (48%), die in den letzten 12 Monaten bei einer Behörde waren, ist insgesamt zufrieden mit der Abwicklung der zuletzt getätigten Behördenangelegenheit und vergibt auf einer Schulnotenskala die Note “gut” oder “sehr gut”. Nur 12 Prozent bewerten mit den Noten 5 oder 6. Gut vier von zehn kürzlichen Behördengängern (46%) zeigen sich vor allem mit der Beratungsqualität der Behördenmitarbeiter zufrieden, ähnlich viele vergeben die Bestnoten 1 und 2 für Erreichbarkeit (43%) und Bearbeitungsdauer (41%).

Hohe Zufriedenheit mit persönlichem Kontakt und Internetkontakt

Ein persönlicher Behördengang macht ebenso zufrieden wie die Abwicklung per Internet. Jeweils über die Hälfte der Nutzer der jeweiligen Services vergeben hier die Noten 1 und 2 (persönlicher Besuch 55% / Internet 54%). Die Kommunikation per Telefon (38%) oder per Post (32%) bewertet nur jeweils etwa jeder Dritte so gut.

Steckbrief

Methode: repräsentative Online-Befragung über den ipsos i:omnibus von Ipsos Observer Stichprobe: 2.000 Personen zwischen 16 und 70 Jahren Feldzeit: 26. – 30. Januar 2018.

Über Ipsos

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Markt- und Meinungsforschungsinstitut. In einer sich immer schneller verändernden Welt ist es unsere Aufgabe, unsere Kunden mit präzisen und umsetzbaren Analysen bei ihrer Veränderung zu unterstützen, dabei orientieren wir uns an den “4S”: Security, Simplicity, Speed und Substance. Um unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten, haben wir uns in fünf Forschungsbereichen spezialisiert. So bestimmen unsere engagierten Forscher Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der öffentlichen Meinung eine Stimme. Und das in 88 Ländern auf allen Kontinenten. In Deutschland beschäftigen wir über 500 Mitarbeiter in Hamburg, Mölln, München, Frankfurt und Berlin.

We are GAME CHANGERS.

Der Forschungsbereich Ipsos Observer ist spezialisiert auf die Erhebung und Bereitstellung von marktrelevanten Informationen. Unser Engagement und unsere Passion ermöglichen es unseren Kunden, qualitativ hochwertige Forschungsergebnisse zu einem wettbewerbsfähigen Preis zu erhalten. Damit helfen wir Ihnen, schnell die richtige Entscheidung zu treffen.

Quellenangaben

Textquelle:Ipsos GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7522/3867805
Newsroom:Ipsos GmbH
Pressekontakt:Ipsos Pressestelle Kontakt
Gudrun Witt
Sachsenstr. 6
20097 Hamburg
Tel.: (040) 80096-4179
Fax: (040) 80096-4100
gudrun.witt@ipsos.com
www.ipsos.de

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Patientensicherheit: Fehler im OP erkennen und vermeiden -- Bundeskongress Chirurgie http://ots.de/vj5ScA -- Berlin (ots) - Aus Sicht von Patienten steht die Ergebnisqualität bei chirurgischen Eingriffen immer im Vordergrund. Mindestmengen und die Spezialisierung innerhalb der Chirurgie sind ein wichtiger Bestandteil, um die bereits hohe Qualität in deutschen OP-Sälen weiter zu verbessern. Potenzielle Risiken und Fehlerquellen müssen erkannt, aufgetrete...
Trügerische Erinnerungen – Wie sich Deutschland an die NS-Zeit erinnert Berlin (ots) - Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg ist nach wie vor sehr von Familiengeschichten geprägt. In den Narrativen ist die Anzahl der Täter genauso groß wie die Anzahl der Helfer, so das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) an der Universität Bielefeld. Die Studie mit dem Titel "MEMO Deutschland - Multidimensiona...
Berufserfahrung ist wertvoller als der Abschluss Eschborn (ots) - Dennoch versprechen Berufsabschlüsse Qualität und schaffen Vertrauen - Deutsche Experten gelten als weltweit gefragt In Deutschland erworbene Berufsabschlüsse schaffen Vertrauen. Wer keinen geprüften Berufsabschluss hat, beherrscht seine Arbeit oft nicht richtig - dieser Ansicht sind mehr als die Hälfte der Befragten. Mehr als drei Viertel der Umfrageteilnehmer finden einen Meiste...
Zahl des Tages: 77 Prozent der Deutschen achten auf eine gesundheitsbewusste und … Saarbrücken (ots) - Gesunde Ernährung steht bei den Deutschen hoch im Kurs Deutsche Küche gilt traditionell nicht gerade als leicht. Doch wer denkt, dass die Bundesbürger am liebsten Schweinebraten und Co. essen, liegt falsch: Mehr als drei Viertel der Deutschen (77 Prozent) achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage (1) im Auftrag...
Der ZZF zum “Liebe-Dein-Haustier”-Tag: Warum Tiere uns so gut tun Wiesbaden (ots) - Am 20. Februar begehen Tierfreunde den "Liebe-Dein-Haustier"-Tag. In 44 Prozent der Haushalte in Deutschland leben Menschen mit Heimtieren zusammen. Besonders bei Kindern und damit in Familien und bei älteren Menschen spielen Heimtiere eine wichtige Rolle: In einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitutes GIM sagen jeweils 86 Prozent der Tierhalter, dass Heimtiere tr...
Forsa-Umfrage für den nahezu dreiviertel aller Frauen wurden schon sexuell belästigt Hamburg (ots) - Fast dreiviertel aller Frauen wurden in ihrem Leben schon mindestens einmal sexuell belästigt. Das ergibt eine repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa für die aktuelle Titelgeschichte der Zeitschrift stern durchgeführt hat. Befragt wurden 1.010 Frauen ab 18 Jahre. 74 Prozent der Befragten gaben an, schon auf die ein oder andere Art sexuell belästigt worden ...
So hängen Zahn- und Allgemeingesundheit zusammen: Ein Experteninterview mit Dr. Ralf … Hamburg (ots) - Eine Studie (1) aus dem Jahr 2017 deckt auf, dass 80% der Befragten keinen Zusammenhang zwischen gesunden Zähnen und ihrem allgemeinen Wohlbefinden vermuten. Doch die Mundgesundheit spielt eine extrem wichtige Rolle für die Allgemeingesundheit. Dr. Ralf Seltmann, Zahnarzt beim schwedischen Mundhygienespezialisten TePe, erläutert Zusammenhänge und ungeahnte Wechselwirkungen und gibt...
Beschäftigte im öffentlichen Dienst wünschen sich mehr Beteiligung … Berlin (ots) - Chef, hör uns doch mal zu! Deutlich häufiger als in anderen Wirtschaftszweigen vermissen Beschäftigte im öffentlichen Dienst, dass sie sich in Fragen der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit einbringen können. Das zeigt eine Umfrage der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die im Rahmen der Präventionskampagne kommmitmensch durchgeführt wurde. Danach bewerteten Befragte, die...
Digitalwährung Bitcoin ist den meisten Deutschen suspekt Berlin (ots) - Nur jeder Fünfte kann sich die persönliche Nutzung vorstellen Berlin, 14. Februar 2018 - Der Digitalwährung Bitcoin steht eine klare Mehrheit der Deutschen skeptisch gegenüber. Lediglich jeder Fünfte kann sich vorstellen, die Kryptowährung selbst zu nutzen. Dies geht aus einer Repräsentativbefragung der Bitkom hervor, deren Ergebnisse dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 3/2018...
forsa-Studie: Sparen macht optimistisch Frankfurt am Main (ots) - Die große Mehrheit der Deutschen blickt optimistisch in die Zukunft. Die finanzielle Situation spielt dabei eine entscheidende Rolle, wie eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von RaboDirect Deutschland zeigt. Geld auf der hohen Kante verhilft offensichtlich zu einer heiteren, zuversichtlichen und lebensbejahenden Grundhaltung. Diesen Schluss lässt die aktuelle forsa-Stu...
WELT-Mentefactum-Umfrage: Fast ein Drittel der Deutschen gibt SPD-Führung Schuld am … Berlin (ots) - Die SPD versucht, das inhaltliche und personelle Chaos der letzten Tage zu ordnen. Wie beurteilen die Deutschen die aktuelle interne Lage der Partei zwischen Schulz-Abschied, Nahles-Debatte und GroKo-Abstimmung? Wer ist verantwortlich für den Zustand der Sozialdemokraten? In einer repräsentativen WELT-Mentefactum-Umfrage geben 32 Prozent der Befragten der Parteiführung die Schuld a...
Eierkocher with Love: Zum Valentinstag verzeihen die Partner auch unromantische Geschenke Köln (ots) - Wochenlanges Aushorchen, besorgtes Rätselraten oder doch die verzweifelte Last-Minute-Lösung von der Tankstelle - an den Kauf eines Valentinstagsgeschenks geht jeder anders heran. Umso beruhigender ist da das Ergebnis einer aktuellen Umfrage im Auftrag von Trusted Shops. Diese zeigt, dass 80 Prozent der Befragten das Geschenk behalten würden, auch wenn es ihnen nicht gefällt. Auffälli...
Bester GKV-Maklerservice 2018 Köln (ots) - Um Profis zu überzeugen, braucht es mehr als ein paar nette Flyer oder Hochglanzbroschüren. Anders als viele Mitglieder Gesetzlicher Krankenkassen klopfen Versicherungsmakler und Mehrfachagenten die Angebote und den Service der Kassen auf Schwachstellen ab, bevor sie mit diesen kooperieren. Doch welche Leistungen der Krankenkassen sind für die Vertriebsprofis besonders wichtig? Dieser...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.