Berichte: Messerangriff auf AfD-Gemeinderatskandidat in Mannheim

() – In Mannheim ist ein AfD-Gemeinderatskandidat am Dienstagabend offenbar mit einem Messer angegriffen worden. Der Mann habe Verletzungen erlitten, berichten am Mittwoch mehrere übereinstimmend. Der Täter soll demnach festgenommen worden sein.


Eine offizielle Bestätigung des Vorfalls gab es zunächst nicht. Die weiteren Hintergründe zu Täter und Tathergang blieben entsprechend unklar. Berichten zufolge soll der Angriff in der Nähe des Mannheimer Marktplatzes stattgefunden haben und im Zusammenhang mit dem Herunterreißen von Wahlplakaten stehen. Weitere Informationen sollen dem Vernehmen nach im Laufe des Tages veröffentlicht werden.

Erst am vergangenen Freitag hatte ein Messerangriff in der baden-württembergischen Stadt bundesweit für Aufsehen gesorgt. Dabei hatte ein aus Afghanistan stammender Mann auf dem Mannheimer Marktplatz mehrere Teilnehmer einer Kundgebung der islamkritischen Gruppe “Pax ” angegriffen und mit einem Messer auf diese eingestochen. Mehrere Personen wurden verletzt – ein Polizeibeamter, der in das Geschehen eingriff, starb.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Polizeiwagen (Archiv)

Berichte: Messerangriff auf AfD-Gemeinderatskandidat in Mannheim

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH