Selenskyj: Haben russischen Vormarsch im Osten gestoppt

Paris () – Der ist es nach Angaben ihres Präsidenten Wolodymyr Selenskyj gelungen, den Vormarsch der russischen Truppen im Osten des Landes aufzuhalten und die Front zu stabilisieren. “Wir haben gute gegen die russischen Flugzeuge geleistet, wir haben die Situation im Osten wiederhergestellt, der russische Vormarsch ist gestoppt”, sagte Selenskyj der französischen Zeitung “Le Monde”.

Die Schwierigkeiten bei der Versorgung der ukrainischen Streitkräfte hielten jedoch an. So mangele es weiterhin an Artilleriemunition, Flugabwehr und Waffen mit großer Reichweite. Auch die wachsende Zahl an russischen Drohnen sei problematisch.

Selenskyj verwies gegenüber der Zeitung auch auf jüngste Erfolge der ukrainischen Armee: So habe “eine große Anzahl von Flugzeugen verloren”. Auch im Schwarzen Meer habe man gegen die russische Marine viel ausrichten können. Zudem sei mit dem Bau von Befestigungsanlagen begonnen worden.

Nachdem Verlust der ukrainischen Stadt Awdijiwka und vor dem Hintergrund der angespannten Versorgungslage hatten Beobachter ein Zusammenbrechen der ukrainischen Front befürchtet.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Wolodymyr Selenskyj (Archiv)

Selenskyj: Haben russischen Vormarsch im Osten gestoppt

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH