Technik

PIN vergessen? So einfach lässt sich der Handy PIN-Code knacken

PIN vergessen? So einfach lässt sich der Handy PIN-Code knacken

Auch wenn der Zugangsschutz für ein Smartphone mit Android Betriebssystem durch einen PIN oder ein Passwort sehr gut ist, perfekt ist er noch lange nicht. Wer den Handy PIN-Code knacken will, der kann das mit einigen Tricks ohne große Probleme tun. Das Passwort oder den PIN für das eigene Smartphone oder Handy zu vergessen, ist menschlich, mit der passenden App lässt sich diese Gedächtnisschwäche schnell wieder aus der Welt schaffen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Die Installation einer App, mit der sich der Handy PIN-Code knacken lässt, funktioniert nicht auf allen Smartphones. Diese Apps gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Variante. Diese Voraussetzung ist erforderlich, um mit einer App den Handy PIN-Code zu knacken: Der Inhaber des Handys muss ein Konto bei Google haben, zudem muss die App mindestens einmal auf das Handy geladen werden, damit der Play Store funktioniert. Ist das nicht der Fall, dann klappt es mit dem automatischen Download der App nicht.

Eine weitere Voraussetzung besteht darin, dass das Handy via WLAN mit dem Internet verbunden sein muss, denn die Apps können aufgrund ihrer vielen Konfigurationen nicht über das Mobilfunknetz geladen werden. Wer sich für die kostenlose App entscheidet, der muss mit einem zweiten Handy arbeiten, denn es muss eine SMS verschickt werden, um den Handy PIN-Code zu knacken.

Mit der kostenlosen App das Handy knacken

Wer sich für die kostenlose App entscheidet, der muss sich zunächst am PC im Play Store von Google anmelden und die App aufrufen. Anschließend wird auf „installieren“ geklickt, und wenn der Download nicht automatisch startet, dann muss das Handy an das Ladekabel angeschlossen werden. Dann wird mit dem zweiten Handy eine SMS an das gesperrte Handy geschickt, die nur aus fünf Nullen, also 00000 besteht. Wenn die SMS angekommen ist, dann kann das gesperrte Handy wieder neu gestartet werden und ohne eine Sperrung wieder benutzt werden.

So funktioniert es mit der kostenpflichtigen App

Wer seinen Handy PIN-Code knacken möchte und dabei auf Nummer sicher gehen will, der kann das mit der App Screen Lock Bypass Pro. Diese App kostet nur 3,20 Euro und wird wie die kostenlose App am Computer, über den Play Store von Google installiert. Nach der Installation der App, die automatisch erfolgt, auf „PIN-Sperre“ klicken und die Sperre wird entfernt. Es kann passieren, dass sich die App nach der Entsperrung des Handys nicht sofort deinstallieren lässt, aber das ist kein allzu großes Problem. In diesen Fall muss die App deaktiviert werden und das funktioniert, wenn man zunächst auf „Einstellungen“, dann auf „Sicherheit“ und zum Schluss auf „Geräteadministratoren“ klickt, dann sollte es mit der Deaktivierung der App klappen.

Den SIM-PIN aktivieren

Vielfach wird auch die Abfrage aktiviert, die sogenannte SIM-PIN, also die persönliche Identifikations-Nummer der SIM-Karte. Sie wird aber gebraucht, wenn das Handy neu gestartet werden soll. Wer diese PIN-Nummer vergessen hat, dem kann die PUK, der Personal Unblocking Key weiterhelfen. Die Nummer wird von den Telefon Providern vergeben und sie ist in den Unterlagen zu finden, die man beim Kauf des Handys bekommen hat. Wer die Unterlagen nicht mehr hat, der kann sich per Telefon an seinen Provider wenden, einige Unternehmen helfen auch am Telefon weiter. Diese PIN-Sperre hat jedoch nichts mit dem PIN für die Entsperrung des Handys zu tun und daher lässt sich dieses Problem auch relativ einfach ohne die passende App lösen.

Viele Smartphones sind einfach zu teuer, um sie in die Schublade zu stecken, wenn die PIN-Nummer nicht mehr präsent ist. Einen Handy PIN-Code knacken ist dank der Apps, die es heute gibt, eine Angelegenheit, die in wenigen Minuten erledigt ist. Alles, was gebraucht wird, ist ein PC und ein Internetzugang.

Bild: © Depositphotos.com / weerapat

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 mal bewertet, Bewertung: 1,00 von 10)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de