Kinderzuschlag stößt durch Ampel-Streit auf gesteigertes Interesse

() – Der Streit in der Ampelkoalition um die Kindergrundsicherung beschert dem Kinderzuschlag für einkommensschwache deutlich mehr Aufmerksamkeit. Der Bundesagentur für (BA) zufolge wurde der sogenannte KiZ-Lotse, ein Online-Tool auf der BA-, das individuell den möglichen Anspruch auf den Zuschlag prüft, allein im März rund 414.000 Mal aufgerufen – etwa 106.000 Mal häufiger als noch im März 2023.

Eine Sprecherin sagte der “Rheinischen Post” (Donnerstagsausgabe), “dass die immer wieder aufkommende und teilweise anhaltende Medienpräsenz der Familienleistungsthemen sowie der politischen Debatten für mehr Aufmerksamkeit sorgt”. Sie trage zu einem Teil dazu bei, dass die Zahl der Berechtigten steige. Der Kinderzuschlag wird bislang von längst nicht allen Familien beantragt, die einen Anspruch darauf haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frau mit Kind (Archiv)

Kinderzuschlag stößt durch Ampel-Streit auf gesteigertes Interesse

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH