US-Börsen legen zu – Anleger nach Inflationsdaten optimistischer

() – Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.347 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,3 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Zuletzt war Fed-Chef Jerome Powell noch von zwei weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr ausgegangen, mit denen die Inflationsrate unter zwei Prozent gedrückt werden soll. Damit würden auch die Investitionskosten für steigen. Unterdessen tendierte die europäische Gemeinschaftswährung am Mittwochabend deutlich stärker. Ein kostete 1,1137 US-Dollar (+1,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8979 Euro zu haben.

Der stieg deutlich, am Abend wurden für eine Feinunze 1.958,41 US-Dollar gezahlt (+1,35 Prozent). Das entspricht einem von 56,53 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg ebenfalls kräftig: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 80,31 US-Dollar, das waren 91 Cent oder 1,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Wallstreet

US-Börsen legen zu – Anleger nach Inflationsdaten optimistischer

Zusammenfassung

  • US-Börsen legen am Mittwoch zu
  • Dow schließt mit 34.347 Punkten (+0,3%)
  • Nasdaq 100 mit 13.919 Punkten (+1,2%)
  • Optimismus aufgrund gesunkener US-Inflationsrate
  • Index von 4,0 Prozent im Mai auf 3,0 Prozent gesunken
  • Kerninflation liegt bei 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr
  • Jerome Powell erwartet zwei weitere Zinserhöhungen in 2022
  • Europäische Gemeinschaftswährung stärker: 1 Euro = 1,1137 USD (+1,18%)
  • Goldpreis steigt: 1 Feinunze = 1.958,41 USD (+1,35%)
  • Ölpreis steigt: Brent bei 80,31 USD pro Fass (+1,2%)

Fazit

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)