Paddeln mit dem Kajak: Eine schöne und aktive Freizeitbeschäftigung in 2022

Es ist doch eine wunderschöne Vorstellung, wenn man sich auf einem großen See befindet, alles um einen ruhig und friedlich ist und der Sonnenuntergang kurz bevor steht. Man gleitet dabei lautlos durchs , hört die Geräusche der und das leise Plätschern des Paddels, während man alles um einen herum bewundern kann. Es ist einfach so, das Kajak-Fahren begeistert auch dieses Jahr immer mehr Menschen.


Vielleicht stellen sich jetzt manche die Frage, was überhaupt ein Kajak ist? Mit dem Kanadier zusammen gehört das Kajak zu den Hauptuntergruppen des Kanus. Charakteristisch ist dabei die längliche Form und der Blick in Fahrtrichtung. Ein Kajak wird mit einem Doppelpaddel im Sitzen und mit den Beinen nach vorne gestreckt gefahren. Dagegen benutzt man im Kanadier in kniender Position ein Stechpaddel mit nur einem Paddelblatt. Ursprünglich wurde das Kajak von Eskimos zum Jagen auf dem Wasser als schnelles und wendiges Fortbewegungsmittel genutzt. Diese Eigenschaften machten es dann auch zu einem der beliebtesten Sportgeräte auf Flüssen und Seen. Ob man nun entspannt und ruhig die Natur und Gegend vom Wasser aus erkunden möchte oder vielleicht doch sportlicher und aufregender auf Flüssen unterwegs sein will, das Kajakfahren ist vielseitig und durchaus eine Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt, für Erwachsene oder Kinder.

Für jeden das passende Kajak und Zubehör finden

Auch zum Beispiel Decathlon hat dies schon vor längerer Zeit erkannt, und bietet entsprechende Produkte an. So kann jeder das passende Kajak oder Kanu für das ganz persönliche Paddel-Abenteuer in dem Decathlon Shop finden. Ob es sich nun um Hartschalen-Kajaks handelt oder um kompakte aufblasbare Kajaks. Es gibt die Boote für eine Person bis hin zu 4 Personen. Jeder kann dazu auch die passenden Kajak-Paddel, Luftpumpen, Spritzdecken, Schwimmwesten und noch so einiges mehr erhalten.

Das Kajak-Fahren ist vielseitig

Abhängig von den Vorlieben, kann man aus unterschiedlichen Varianten wählen, die dann jeweils optimal an verschiedene Strömungs- sowie Fahrbedingungen angepasst sind. So sind beispielsweise Wildwasser Kajaks perfekt auf die Bedingungen in Wildflüssen angepasst. Diese können wegen der Länge von ca. 3 Metern und dem breiten, voluminösen nicht so leicht kentern und kommen auch leichter aus den sogenannten Walzen und Rückläufen heraus. Wegen der Stabilität werden sie auch gerne von Anfängern gefahren.

Die See- und Wanderkajaks sind dagegen ca. 4 bis 5 Metern lang und auch schmaler, als die Wildwasser-Kajaks. Die Gefahr des Kenterns ist bei Fahrten auf stillen Flüssen oder Seen deutlich niedriger. Bei dieser Bauart wird dagegen mehr Wert auf die Wasserwiderstands-Reduzierung gelegt. Man kann so weite Strecken mit deutlich weniger Anstrengung zurücklegen. Viele, die lange Strecken “wandern”, machen das über mehrere Etappen und/oder übernachten, campen dann unterwegs. Eine moderne transportable Kühltasche wird dann häufig für die Aufbewahrung von Getränken und Lebensmitteln genutzt.

Kompakte und aufblasbare Kajaks für mehr Flexibilität

Weil die herkömmlichen Modelle viel Platz benötigen und sich deshalb schwieriger transportieren lassen, kann man für beispielsweise spontane Fahrten und für den sich ein aufblasbares Kajak als flexible Alternative zulegen. Diese kompakten Kajaks nehmen im leeren Zustand nicht viel Stauraum ein und man kann sie schon nach dem schnellen Aufblasen mit einer elektrischen Luftpumpe direkt nutzen.

Viele Möglichkeiten für tolle Touren mit dem Kajak

In Deutschland, beispielsweise Kajak-Touren im Rhein-Main-Gebiet und generell auf vielen Seen, Flüssen und sogar auf dem Meer im In- und Ausland, kann man wunderbare Touren für jeden Geschmack und für jedes Können unternehmen.

Bild: @ depositphotos.com / gorgev

Paddeln mit dem Kajak: Eine schöne und aktive Freizeitbeschäftigung in 2022