Welches Zubehör für den Campingurlaub ist unverzichtbar?

In Zeiten von Corona hat der Urlaub auf dem Campingplatz wieder mehr an Bedeutung gewonnen. Viele kaufen sich einen Wohnwagen oder mieten ein Wohnmobil für die schönsten Wochen des Jahres. Bevor es aber auf Reisen geht, müssen noch einige wichtige Einkäufe erledigt werden. Ohne das richtige Zubehör für den Campingurlaub geht jedoch so gut wie nichts. Wer zum ersten Mal die Ferien auf dem Campingplatz verbringt, sollte eine Liste machen, was noch alles gebraucht wird.

Frühzeitig mit dem Einkauf anfangen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Es ist immer sinnvoll, sich so früh wie möglich auf den Campingurlaub vorzubereiten. Die Zusammenstellung der Ausrüstung kann vor allem für Anfänger zu einer echten Herausforderung werden. Wer seinen Campingurlaub im Zelt verbringt, ist noch stärker gefordert, alles einzupacken, was wirklich wichtig ist. Wer möchte schon ohne Taschenlampe den Weg zur Toilette finden? Im Wohnmobil oder im Wohnwagen sieht es etwas anders aus, denn hier ist ein bestimmter Komfort bereits vorhanden. Trotzdem ist es wichtig, auch hier das richtige Zubehör für den Campingurlaub zu kaufen, besonders wenn es ins Ausland geht. Was ist wichtig und was wird nicht unbedingt gebraucht? Oft ist es schwer, hier eine Entscheidung zu treffen.

Welches Zubehör für den Campingurlaub muss sein?

Wasserdichte Beutel gehören zu den Dingen, die beim Urlaub auf dem Campingplatz unverzichtbar sind, denn sie leisten am Strand und in der Duschkabine gute Dienste. So bleibt die Kleidung zum Wechseln trocken und auch dem Lieblingsbuch oder dem Smartphone kann in diesen praktischen Beuteln nichts passieren. Einen Kulturbeutel mit Haken zu kaufen, macht sich auf dem Campingplatz immer bezahlt, denn keiner möchte seinen Beutel in die Wasserlache des Waschbeckens im Gemeinschaftsbad stellen. Mit dem Haken wird der Beutel an das Waschbecken gehängt und bleibt trocken. Unverzichtbar ist natürlich das Campinggeschirr. Hier gilt das Motto: Lieber einen Teller mehr mitnehmen, als einen zu wenig dabei zu haben. Ein Muss sind zudem die Thermoskanne und das eigene Toilettenpapier.

Urlaub im Zelt

Alle, die auf dem Campingplatz im Zelt übernachten wollen, sollten die Isomatte nicht vergessen. Ideal ist eine Matte zum Aufblasen, die nicht so viel Platz wegnimmt. Ein weiteres wichtiges Zubehör für den Campingurlaub im Zelt ist der richtige Schlafsack. Wer möchte, kann dazu noch eine leichte Bettdecke mitnehmen. Bettdecken sind zwar kuschelig, aber sie bieten keinen Schutz gegen die Kälte am Boden, hier sind Schlafsack und Isomatte die bessere Wahl. Nicht fehlen dürfen Taschenlampe und Luftpumpe, ein Gaskocher und ein Handfeger samt Schaufel. Ein Spray gegen lästige Mücken ist für Zelturlauber unverzichtbar, wer im Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs ist, sollte zudem eine Duftkerze dabei haben, um die Mücken auf Distanz zu halten.

Fazit zum Zubehör für den Campingurlaub

Was im Urlaub auf dem Campingplatz benötigt wird, ist immer individuell, außerdem kommt es darauf an, wie komfortabel Wohnwagen oder Wohnmobil ausgestattet sind. Ein Urlaub im Zelt ist da schon deutlich aufwendiger, deshalb muss die Ausstattung gut durchdacht sein. Wer die Ferien im Zelt verbringt, muss ebenfalls bereit sein, mal zu improvisieren, vor allem was das Essen angeht. Alles, was der Camper im Wohnmobil unterbringen kann, muss der Zelturlauber in seinem Auto verstauen, was nicht immer einfach ist.

Bild: @ depositphotos.com / soleg

Welches Zubehör für den Campingurlaub ist unverzichtbar?

Ulrike Dietz
Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)