Finanzen

Für wen lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung?

Für wen lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung?

Für die meisten beginnt der Urlaub schon in dem Moment, in dem sie die Reise buchen. Je näher der Reiseantritt rückt, umso größer ist die Vorfreude und kaum jemand verschwendet noch einen Gedanken daran, dass etwas schiefgehen könnte. Jetzt, so kurz vor Beginn der Osterferien, sitzen viele gedanklich schon im Flieger oder liegen am Strand in der Sonne. An eine Reiserücktrittsversicherung denken dabei die wenigsten. Dabei ist diese Versicherung wichtig, denn sie rettet zwar nicht den Urlaub, aber immerhin das Geld.

Worum geht es bei der Reiserücktrittsversicherung?

Eine Reiserücktrittsversicherung ist so etwas wie das Sicherungsnetz für alle, die die Reise nicht antreten können, aber nicht auf den Stornogebühren sitzen bleiben wollen. Eine Reiserücktrittsversicherung kommt in erster Linie für den Fall auf, dass der Versicherte die Reise erst gar nicht antreten kann. Ebenso wichtig ist zudem, gegen einen Abbruch der Reise versichert zu sein, denn das schützt effektiv vor teuren Umbuchungen. Wer sich vor Reiseantritt ein Bein bricht oder einen Todesfall in der Familie hat, kann die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen. Kommt es im Urlaub zu einem Unfall oder zu einer schweren Erkrankung, dann springt die Reiseabbruchversicherung als Teil der Reiserücktrittsversicherung ein.

Für wen lohnt sich die Reiserücktrittsversicherung?

In erster Linie eignet sich eine Reiserücktrittsversicherung für alle, die mehrmals im Jahr auf Reisen gehen. Auch wer beruflich viel im Ausland unterwegs ist, sollte über eine solche Versicherung nachdenken. Familien mit Kindern und Senioren sind ebenfalls gut beraten, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Wer aus beruflichen Gründen viel in sogenannte Krisenländer reist, sollte darüber nachdenken, einen Zusatz in die Versicherung aufnehmen zu lassen, der gegen Terror am Urlaubsort versichert. In diesem Punkt ist es eine gute Idee, im Vorfeld mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft zu sprechen. Bei einigen Versicherern gilt dieser spezielle Zusatz nur für Länder, für die das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen hat.

Einmalig oder für das ganze Jahr?

Wer sich für eine Reiserücktrittsversicherung interessiert, hat die Wahl zwischen zwei Varianten: die einmalige Einzel-Police und eine Jahresversicherung. Alle, die nur für die großen Ferien eine Reise planen, sollten die preiswerte Einzel-Police wählen. Wer hingegen viel und gerne auf Reisen ist, sollte einen Jahresvertrag bei einer Versicherung abschließen. Wichtig ist dabei zu wissen, dass eine Jahresversicherung, wenn sie nicht rechtzeitig gekündigt wird, automatisch ein weiteres Jahr läuft. Viele buchen heute ihre Reise im Internet und haben dort die Möglichkeit, mit der Reise auch gleich eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Viele Reisebüros, die online tätig sind, bekommen von den Versicherungen attraktive Provisionen und haben daher großes Interesse daran, eine solche Versicherung zu vermitteln. Verbraucherschützer warnen jedoch vor allzu schnellen Abschlüssen, da sie ihre Tücken haben. Besser ist es, die Angebote miteinander zu vergleichen.

Fazit

Eine Reiserücktrittsversicherung möglichst zeitnah nach der Buchung einer Reise abzuschließen, ist in der Regel eine gute Idee. Die meisten Anbieter haben eine Abschlussfrist, die zwischen 14 und 42 Tage nach der Reisebuchung liegt. Andere haben eine kürzere Frist zwischen 24 und 30 Tagen vor dem eigentlichen Beginn der Reise. Selbst wenn nicht unmittelbar nach der Buchung eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen wird, bleibt immer noch ausreichend Zeit, die einzelnen Angebote genau miteinander zu vergleichen.

Bild: @ depositphotos.com / ginasanders

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz