Dax am Mittag etwas schwächer – Anleger in Wartestellung

Frankfurt/Main () – Der Dax hat am Dienstag nach einem freundlichen Start zum Mittag etwas nachgelassen. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 18.760 Punkten berechnet, dies entspricht einem Minus von 0,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste rangierten Volkswagen, Symrise und Porsche. Abschläge gab es entgegen dem bei der Rück.

“Es lassen sich kaum erwähnenswerte Trends herauslesen”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. “Die Investoren befinden sich eher in Warteposition auf die heutige US-Handelseröffnung und den bevorstehenden US-Konjunkturdaten.”

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Dienstagmittag etwas stärker: Ein kostete 1,0877 US-Dollar (+0,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9193 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 83,25 US-Dollar, das waren 15 Cent oder 0,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter

Dax am Mittag etwas schwächer – Anleger in Wartestellung

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH