Dax bleibt am Mittag im Plus – Infineon profitieren von KI-Hype

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Donnerstag nach einem bereits positiven Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter im Plus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.725 Punkten berechnet, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.


An der Spitze der Kursliste rangierten Rheinmetall, Materials und SAP. Auch die von Infineon notierten im Plus. Der Halbleiterhersteller konnte wohl von den guten Nvidia- profitieren. Der Chip-Riese hatte am Mittwoch Prognosen vorgestellt, die deutlich besser ausfielen als erwartet.

Die Protokolle der letzten Sitzung der US-Notenbank Fed dürften dagegen bei den Anlegern wohl für wenig Euphorie gesorgt haben. Die Notenbanker dämpften darin die Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen. Als Grund gaben sie die langsamer zurückgehende US- an.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Donnerstagnachmittag etwas stärker: Ein Euro kostete 1,0846 US-Dollar (+0,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9220 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 82,57 US-Dollar, das waren 67 Cent oder 0,8 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter

Dax bleibt am Mittag im Plus – Infineon profitieren von KI-Hype

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH