Diese Versicherungen sind essentiell

Es geschehen im Leben immer wieder Dinge, die wir nicht beeinflussen oder lenken können. Der Fall von der Treppe, die Stufe zum Eingang verfehlt. Das Ausrutschen bei Glatteis oder auch der Unfall mit dem Auto, beim Sport oder einfach nur eine Verletzung, die zur Minimierung der führen kann und den bisherigen Ablauf des kompletten Alltags auf den Kopf stellt. Die Erwerbsunfähigkeit durch Erkrankungen, der sündhaft teure aber notwendige Zahnersatz, die , die beim Fußballspiel eine Scheibe beschädigen oder andere Dinge, die Absicherungen bei Rechtsstreits und, und, und. Viele Situationen können dazu führen, dass enorme Kosten entstehen und dass man sich zumindest einigermaßen für den Fall der Fälle gut absichern sollte, entpuppt sich in den meisten Fällen als äußerst richtig und wichtig.

Haftpflicht ist “Pflicht”

Dass es immer wieder im Alltag zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen kann, weiß jeder und hat auch sicherlich jeder schon einmal erfahren (müssen). Viele Dinge und Probleme können in der Regel schnell erledigt und geregelt werden. Doch es gibt auch Fälle und Sachverhalte, die sich nicht so einfach erledigen lassen und die mitunter auch schnell einmal eine Stange Geld kosten können. Darunter finden sich besonders unterschiedliche Sachbeschädigungen ein. Denn auch diese können schnell passieren.

Da reicht es schon aus, wenn das kurz vom Freund oder Bekannten ausgeliehen wird und auf den Boden fällt und beschädigt ist. Oder die Kinder spielen draußen und schießen den Ball in die Schiebe des Nachbarn. Viele unterschiedliche Beschädigungen an fremden Eigentum können ganz unabsichtlich und manchmal sogar unbewusst geschehen und passieren. Hier macht es in der Regel Sinn, die beste Haftpflichtversicherung an seiner Seite zu wissen. Denn sie steht für viele Fälle gerade und übernimmt im Regelfall die Kosten der Beschädigungen und auch darüber hinaus. Besonders wenn Kinder im leben sollte auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

Für den Rechtsstreit abgesichert sein

Schnell kann es dazu kommen, dass man sich mit dem Arbeitgeber nicht versteht. Er stellt, denen man nicht nachkommen kann, oder es bei Kündigungen zu Ungereimtheiten und Unstimmigkeiten kommen kann. Auch bei Forderungen in Bezug auf Gehälter, Abfindungen und Co. kann es sein, dass man diese nur mit Nachdruck einfordern kann. Hierfür ist die private Rechtsschutzversicherung ideal. Denn in diesen wie auch vielen anderen Fällen, wo es zu gerichtlichen Auseinandersetzungen, Vergleichen und Prozessen kommt, ist sie als Rückhalt äußerst wichtig. Denn ein Rechtsstreit kann mitunter besonders im Vorfeld Unsummen kosten, wenn die Anwaltskosten und Co. am Ende beispielsweise selbst getragen werden müssen.

Zahnersatz und private Krankenversicherung

Oftmals muss der ein oder andere Zahn ersetzt werden oder ganze Brückenglieder müssen her. Hier ist die zusätzliche Zahnersatzversicherung neben der herkömmlichen Krankenabsicherung Gold wert. Denn so können nicht nur die Kosten für den Zahnersatz der Gesetzlichen mit einfließen, sondern auch die der zusätzlichen Versicherung. Und das kann sich durchaus richtig lohnen. Denn je nachdem wie hoch die Rechnungen der Behandlungen ausfallen, kommt da so einiges zusammen. Die private Krankenversicherung ist also in vielen Situationen nicht verkehrt. Besonders dann, wenn man beispielsweise gesonderte Behandlungen wünscht oder auch die Auswahl der Krankenzimmer ermöglicht werden kann. In vielen Fällen greift diese Absicherung zusätzlich und übernimmt Kosten, die von gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen werden. Wichtig ist hierbei jedoch zu wissen, dass für eine private Krankenversicherung gewisse Bedingungen bestehen, unter denen sie überhaupt nur für einen infrage kommt.

Bild: @ depositphotos.com / FabioBalbi

Diese Versicherungen sind essentiell

Rolf Müller