Wie lassen sich gefälschte Parfüms erkennen?

Parfüms gehören zu den beliebtesten Geschenken und wer jemandem eine besonders große Freude bereiten will, verschenkt eines der teuren Luxusparfüms. Diese Designerdüfte kann man schnell und einfach im Netz bestellen, die Frage ist nur, ob es tatsächlich echte oder nur gefälschte Parfüms sind. Diese Imitationen riechen nicht nur billig, im schlimmsten Fall kann es sogar zu allergischen Reaktionen oder zu Hautproblemen kommen. Wie lässt sich aber erkennen, ob es wirklich ein echter Luxusduft ist?

Gefälschte Parfüms an der Verpackung erkennen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Wer ein vermeintliches Markenparfüm kauft, sollte sich die Verpackung genau ansehen. Riecht sie vielleicht sehr auffällig nach Plastik oder ist der Karton krumm und schief gefalzt? Ist die Verpackung unsauber bedruckt oder sind die Buchstaben verschmiert? Solche Anzeichen deuten darauf hin, dass es gefälschte Parfüms sind. Fehlt der gesetzlich vorgeschriebene Grüne Punkt, dann handelt es sich ebenfalls um ein Fake-Produkt. Markenware ist sehr gut verarbeitet, besonders was die Verpackung angeht, sonst dürfte sie das Werk erst gar nicht verlassen. Ein weiteres Indiz, dass es falsche Designerdüfte sind, zeigen Vermerke wie „Sonderedition“ oder „Special Edition“.

Was verraten Flakon und Seriennummer?

Jedes teure hat eine individuelle Seriennummer, eine sogenannte Batch-Nummer, die auf dem Flakon steht und auf der Verpackung aufgedruckt ist. Sollte sie nur aufgeklebt sein oder ganz fehlen, dann handelt es sich um eine billige Imitation. Bei einem echten Parfüm hat der Flakon keine Unebenheiten. Gefälschte Parfüms lassen sich außerdem daran erkennen, dass der Glasboden deutlich dünner als beim Original ausfällt. Ein weiteres Indiz ist der Verschluss, der bei einem Fake aus billigem Blech ist und ein wackelnder Sprühkopf. Das ganze wirkt bei den nachgemachten Düften eher plump und wenig elegant oder filigran.

Der unverkennbare Duft

Parfüms, die stark nach riechen, sind in der Regel Fälschungen. Bei einem echten Designerparfüm ist der Duft, der am Morgen aufgetragen wurde, auch am Abend noch wahrnehmbar. Dies ist bei einer billigen Imitation nicht der Fall, dieser „Duft“ verfliegt sehr schnell wieder. Wird er aufgetragen, dann dauert es oftmals nur wenige Minuten und der Geruch wird deutlich flacher. Ein qualitativ gutes Parfüm setzt sich aus einer sogenannten Duftpyramide zusammen. Zuerst wird die Kopfnote wahrgenommen, dann die Herznote und zum Schluss die Basisnote. Wer eine geübte und aufmerksame Nase hat, wird eine Fälschung sehr schnell erkennen. In den gefälschten Düften wurden bei Untersuchungen im Labor Lackverdünner, Frostschutzmittel, gefährliche Konservierungsstoffe und sogar Benzin gefunden. Wer ein Fake-Parfüm gekauft hat, sollte es also so schnell wie möglich entsorgen.

Fazit zu gefälschten Parfüms

Auf Flohmärkten, bei fliegenden Händlern und in ohne Impressum ist Vorsicht geboten. Zar hat nicht jeder das Geld, sich ein echtes Designerparfüm zu kaufen, aber ein Fake sollte es nach auch nicht sein. Eine sichere Option ist es, einen sogenannten Duftzwilling zu kaufen. Diese Parfüm-Dupes, die es vielfach in Drogeriemärkten gibt, riechen ähnlich wie die teure Variante, aber anders als die gefährlichen Imitationen, geben sie nicht vor, ein Original zu sein. Damit diese Düfte legal angeboten werden dürfen, unterliegen sie den gleichen dermatologischen Vorgaben wie die echten Designerdüfte. Gesundheitliche Schäden sind bei diesen Duftzwillingen allerdings ausgeschlossen.

Bild: @ depositphotos.com / NataBene

Wie lassen sich gefälschte Parfüms erkennen?

Ulrike Dietz