Ist ein Ergometer für Senioren ein sinnvolles Fitnessgerät?

Fit zu bleiben ist besonders im Alter sehr wichtig. Daher sollten ältere Menschen treiben, soweit es ihnen möglich ist. Viele wollen aber nicht in ein Fitnessstudio gehen oder allein mit dem Rad unterwegs sein, sie wollen in den eigenen vier Wänden Sport treiben. Heimtrainer stehen daher hoch im Kurs, denn ein Ergometer für Senioren steht immer zur Verfügung, es kennt keine Öffnungszeiten und erlaubt ein moderates Training. Es gibt vieles, was für einen Heimtrainer spricht, mit dem Senioren sich fit halten können.

Welche Vorteile hat ein Ergometer für Senioren?

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Im Alter bauen die Muskeln und damit auch die Kraft ab. Dies ist ein natürlicher Prozess, der sich nicht stoppen, aber hinauszögern lässt. Die Senioren, die mit einem Ergometer trainieren, wollen etwas gegen den Abbau der Muskeln tun. Ein weiterer Vorteil bei einem Ergometer für Senioren ist, dass dieses Gerät die Gelenke schont, die im Alter zu einem weiteren Schwachpunkt werden. Mit einem Heimtrainer lässt sich auf schonende Art und Weise gezielt Ausdauer aufbauen, ohne dass die Gelenke darunter leiden. Für das Herz-/Kreislaufsystem bei älteren Menschen ist ein Heimtrainer ebenfalls ideal, denn durch das regelmäßige, gezielte Training wird es kräftiger und widerstandsfähiger.

Leichte Bedienbarkeit ist wichtig

Nicht selten haben ältere Menschen Berührungsängste, was die angeht. Die Bedienung des Heimtrainers sollte daher wenig aufwendig und unkompliziert sein. Wichtig ist es, beim Kauf darauf zu achten, dass das Gerät ein möglichst großes Display und die entsprechende hat, über die es sich bedienen lässt. Das Ergometer für Senioren sollte keinesfalls mit Funktionen überladen sein, denn das macht die Bedienung unnötig schwer und schürt die Angst, allein mit dem Heimtrainer nicht zurechtzukommen. Der ideale Heimtrainer für die ältere Generation sollte mit nur wenig Vorarbeit einsatzbereit sein.

Das Ergometer zum Liegen

Ein Liege-Ergometer ist eine besondere Form des klassischen Heimtrainers. Senioren, die Probleme mit dem Rücken und damit mit einer sitzenden Position haben, sollten über den Kauf eines Liege-Ergometers nachdenken. Beim Liegen lastet weniger Körpergewicht auf dem Rücken, außerdem ist der Sitz dieses Heimtrainers breiter und damit bequemer. Eine komfortable Rückenlehne macht das Training im Liegen zu einem echten Vergnügen. Vor allem, was und Stabilität angeht, ist ein Liege-Ergometer die bessere Wahl als das klassische Fahrrad. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Auf- und Absteigen deutlich leichter fällt. Während das Fahrrad-Ergometer ideal sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ist, bietet das Ergometer zum Liegen mehr Komfort und weniger Anstrengung. Ältere Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Rücken oder mit den Gelenken haben, sind gut beraten, ein Modell zu wählen, mit dem sie bequem liegend trainieren können.

Fazit zum Ergometer für Senioren

Fitness bis ins hohe Alter ist ein erstrebenswertes Ziel. Menschen, die immer sportlich waren, müssen dank moderner Heimtrainer nicht auf den geliebten Sport verzichten. Mit einem Ergometer ist es einfach, fit zu bleiben, ohne dafür das Haus verlassen zu müssen. Dank der modernen Technik ist es heute möglich, beim Training Musik zu hören oder das Display so zu programmieren, dass eine Landschaft gezeigt wird, durch die virtuell geradelt wird. Eine einfache Bedienung und viel Komfort machen das Training für Senioren auf dem Ergometer so beliebt.

Bild: @ depositphotos.com / PantherMediaSeller

Ist ein Ergometer für Senioren ein sinnvolles Fitnessgerät?

Ulrike Dietz