Presse

Christian Lindner (FDP) kritisiert fehlenden Erneuerungswillen in der Großen Koalition

Bonn (ots) – Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat sich kritisch zur neuen Großen Koalition geäußert. “Ich bin skeptisch anlässlich der Richtung, die jetzt eingeschlagen wird. Wie auch bei Jamaika war die CDU auch bei der Großen Koalition zu vielen inhaltlichen Opfern in der Sache bereit, und das führt unser Land weg von einem Erneuerungskurs und hin zu einem Weiter so. Gegenwärtig ist nichts gefährlicher als ein Weiter so, weil die Welt sich dramatisch ändert”, sagte Lindner dem TV-Sender phoenix. Der Koalitionsvertrag bilde nicht die Themen der Gesellschaft ab. “Symbolhaft wird das daran deutlich, dass in Frankreich ein Digitalisierungsministerium eingerichtet wird, um diesen grundlegenden Wandel zu gestalten, und in Deutschland gibt es ein Heimatministerium”, so Lindner weiter.

Die FDP wolle nun eine “smarte Opposition” betreiben und keine politischen Feindschaften pflegen. Lindner: “Uns geht es darum, dass man für gemeinsam als richtig erkannte Ziele über die Parteigrenzen hinweg intelligentere, innovativere, also smartere Lösungen findet. Beispiele wären die Energiewende und der Klimaschutz.”

http://ots.de/EWjahM

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/3882765
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Grundsteuer-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: dbb warnt vor Mehrbelastungen … Berlin (ots) - Der dbb hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts für eine Reform der Grundsteuererhebung in Deutschland begrüßt. Wegen völlig veralteter und nicht aktualisierter Einheitswerte muss der Gesetzgeber neue Grundlagen schaffen, urteilte der Erste Senat in Karlsruhe am 10. April 2018. "Jetzt wird es spannend, wie schnell und auf welches Modell sich der Gesetzgeber einigen wird",...
“Bericht aus Berlin” am Sonntag, 22. April 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen:Eine Frau ganz oben / Es ist in erster Linie ein Wahlparteitag. Die Sozialdemokraten wollen am Wochenende in Wiesbaden eine Frau an die Spitze ihrer Partei wählen. Sollte Andrea Nahles wie erwartet die Vorsitzende werden, wird sie eine Doppelfunktion ausfüllen müssen: einerseits den Erneuerungsprozess der SPD mitgestalten und andererseits ...
NRW-SPD: Und sie bewegt sich doch – von MANFRED LACHNIET Essen (ots) - Und sie bewegt sich doch! Das kann man nun in Anlehnung an Galileo Galilei über die NRW-SPD sagen. Denn mit der überraschenden Wahl von Thomas Kutschaty zum Fraktionschef zeigen viele SPD-Landtagsabgeordnete, dass sie einen Neuanfang wollen. Noch bis gestern Vormittag galt als sicher, dass der langjährige Fraktionsvorsitzende Norbert Römer seinen Wunschkandidaten Marc Herter aus dem ...
rbb-Inforadio exklusiv- FDP: Berliner Senat verschläft Datenschutz Berlin (ots) - Kurz vor Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Verordnung hat die Berliner FDP die rot-rot-grüne Landesregierung für schlechten Umgang beim Datenschutz kritisiert Der Senat habe das Thema "verschlafen", sagte der Sprecher für Bürgerrechte und Digitalisierung, Bernd Schlömer, am Donnerstag im Inforadio vom rbb. Damit gewährleiste er keinen guten und verlässlichen Verbraucherschutz: ...
FDP-Jugend fordert Korrekturen beim neuen NRW-Polizeigesetz Essen (ots) - Die Jungen Liberalen (Julis) in NRW distanzieren sich von dem geplanten neuen Polizeigesetz. Jede einzelne Maßnahme müsse dahingehend geprüft werden, "ob sie geeignet ist, mehr Sicherheit zu gewährleisten und unsere Freiheit zu schützen", schreibt Juli-Landeschef Jens Teutrine in einer Mitteilung, die der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Donnerstagsausgabe) vorliegt. Teutrine kriti...
Unter den Linden: Mehr Union oder mehr Nation? Wohin bewegt sich Europa? – Montag, 09. … Bonn (ots) - Egal, wo in Europa gewählt wird, fällt der Blick nach der Wahl vor allem darauf, ob EU-Gegner oder EU-Befürworter gewonnen haben. Viele Wahlen innerhalb der EU sind längst Abstimmungen auch über die Europäische Union selbst geworden. Das war im vergangenen Jahr in den Niederlanden und erst recht in Frankreich so - und das gilt 2018 für die Wahlen in Italien oder aktuell in Ungarn. Bes...
Berliner Zeitung: Kommentar zum FDP-Parteitag. Von Timot Szent-Ivanyi Berlin (ots) - Die Liberalen sind nach wie vor eine One-Man-Show. Das war auch wieder auf dem Parteitag am Wochenende zu erleben, der ganz auf Lindner zugeschnitten wurde. Er und nur zwei oder drei enge Vertraute bestimmen den Kurs der Partei. Kritik gibt es nur hinter vorgehaltener Hand, schließlich hat Lindner die FDP vor dem Untergang gerettet und gilt daher als unantastbar. So groß die Verdien...
Die MZ kommentiert die Neuordnung des Energiemarktes zwischen Eon und RWE: Halle (ots) - Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es zu weiteren spektakulären Fusionen kommt. Sobald feststeht, wie die Bundesregierung den Kohle-Ausstieg gestalten wird, dürfte die große Marktbereinigung einsetzen. In der Branche bleibt kein Stein auf dem anderen. Und das haben sich die Konzerne selbst zuzuschreiben: Viel zu lange hielten sie sich für unangreifbar.QuellenangabenTextquelle: Mitte...
Stellvertretender baden-württembergischer AfD-Fraktionsvorsitzender Dr. Rainer Balzer … Stuttgart (ots) - In seiner Eigenschaft als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Bruchsal und Sprecher (Vorsitzender) des AfD-Kreisverbands Karlsruhe-Land hat Dr. Rainer Balzer bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Strafanzeige gegen Danyal Bayaz, Bundestagsabgeordneter der Grünen, gestellt. In einer Erklärung, die am 26. April 2018 von der Regionalzeitung BNN wiedergegeben wurde, beschimpft der Gr...
Live: Regierungserklärung des Ersten Bürgermeisters von Hamburg – Mittwoch, 11. April … Hamburg/Bonn (ots) - Ende März hat die Hamburger Bürgerschaft den SPD-Politiker Peter Tschentscher zum Ersten Bürgermeister der Stadt gewählt. Am Mittwoch gibt der neue Regierungschef der Hansestadt seine Regierungserklärung ab. phoenix überträgt die Erklärung und die anschließende Aussprache live ab 13.30 Uhr. Peter Tschentscher folgt auf Olaf Scholz, der als Bundesfinanzminister und Vizekanzler ...
Mehr als ein Symbol Regensburg (ots) - Haben die wirklich nichts Besseres zu tun? Da klemmt es bei der Bundeswehr an allen Ecken und Enden: Panzer, die nicht fahren, Flugzeuge, die nicht fliegen, selbst einfache Soldatenstiefel fehlen. Genauso wie Nachtsichtbrillen oder Schutzwesten. Aber Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen kümmert sich um Dienstvorschriften, preist den von ihr initiierten neuen Traditionser...
Ralf Stegner: Die Pläne müssen auf den Tisch! Kiel (ots) - Es gilt das gesprochene Wort! TOP 6, 11, 12, 36, 41 und 42: Vorlagen zu größeren Abständen zwischen Windkraftanlagen und Wohnhäusern (Drs-Nr.: 19/638, 19/663, 19/639, 19/637, 19/666, 19/663, 19/667) "Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind. Und der Wind macht die Schiffe segeln." Diese Segelanleitung des ungarisch-englischen Schriftstellers Arthur Köstler soll also das abgetakelt...
Kriminalität Halle (ots) - Die Schere zwischen der gefühlten und der tatsächlichen Kriminalität geht auseinander. Das hat viel mit Ängsten zu tun. Es hat zu tun mit dem Kontrollverlust des Staates auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise sowie dem Zuwachs an Delikten - etwa Einbrüchen. Und es hat zu tun mit den digitalen Medien, die den Eindruck erwecken, es gehe immer krimineller zu. Unbestreitbar ist indes...
Sperrklausel bei der Europawahl – Unnötig und demokratiefeindlich Straubing (ots) - Das Argument, man müsse mit einer Sperrklausel eine Zersplitterung der Volksvertretung verhindern, zieht im Fall des Europaparlaments einfach nicht: Im Moment sind 202 Parteien in Straßburg und Brüssel vertreten. Mit einer Drei-Prozent-Hürde in Deutschland wären es 196. Da kann niemand ernsthaft behaupten, die zusätzlichen Parteien aus Deutschland hätten die Arbeitsfähigkeit des ...
Wissenschaftlicher Parlamentsdienst: Einsetzungsauftrag für neuen … Berlin (ots) - Der Wissenschaftliche Parlamentsdienst (WPD) des Berliner Abgeordnetenhauses kommt in einem Gutachten zu dem Schluss, dass der von den Oppositionsfraktionen CDU und FDP vorgelegte Einsetzungsauftrag für einen neuen Untersuchungsausschuss zum BER nicht korrekt ist. Der neutrale Dienst des Berliner Abgeordnetenhauses moniert, dass viele Fragen für einen Untersuchungsausschuss nicht zu...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.