Presse

Geschichte wiederholt sich: Kommentar zum Votum der SPD-Basis für Schwarz-Rot

Berlin (ots) – Die SPD-Spitze hat ihren nächsten Pyrrhussieg errungen. Nach dem Votum der Parteimitglieder hat sie nun ein demokratisches Mandat für die Fortsetzung der Großen Koalition. Das Ergebnis ist mit etwa 66 Prozent Zustimmung zwar nicht berauschend, aber mehr konnten selbst Optimisten nicht erwarten. Bei der Bewältigung ihrer Krise haben die Spitzengenossen etwas Zeit gewonnen. Die jetzige Führung wird erst einmal in Ruhe arbeiten können. Trotzdem spricht viel dafür, dass sich der Niedergang der SPD fortsetzen wird. Denn die Partei weigert sich, Konsequenzen aus ihrer Wahlschlappe vom September zu ziehen. Anstatt einen Neuanfang zu wagen, setzt die SPD auf Politiker, die für den Angleichungsprozess an die Union stehen. Olaf Scholz, der Finanzminister werden soll, ist ein Gegner der Vermögensteuer und will im Sinne seines Vorgängers Wolfgang Schäuble bei staatlichen Investitionen Zurückhaltung walten lassen, um die schwarze Null nicht zu gefährden. Und die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles hatte als Arbeitsministerin die existenzbedrohenden Hartz-IV-Sanktionen verschärft. Wenn diese Politiker von sozialer Gerechtigkeit reden, wird ihnen das kaum jemand abnehmen. An ihrer fehlenden Glaubwürdigkeit sind bereits SPD-Spitzenleute wie Peer Steinbrück und Martin Schulz gescheitert. Schon Karl Marx wusste: Geschichte wiederholt sich. Das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce. Die große Tragödie dürfte der SPD noch bevorstehen.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3882375
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Das könnte Sie auch interessieren:

Streit um neuen Feiertag: Arbeitgeber verlangen höheren Pflegebeitrag der Beschäftigten Osnabrück (ots) - Streit um neuen Feiertag: Arbeitgeber verlangen höheren Pflegebeitrag der Beschäftigten Kampeter fordert Bundesregierung zum Eingreifen auf und warnt vor Wortbruch Osnabrück. Der an diesem Dienstag (19.6.) im Landtag in Hannover zur Abstimmung stehende Plan, auch in Niedersachsen den Reformationstag zum gesetzlichen Feiertag zu erklären, stößt bei den Arbeitgebern auf unverminder...
Klare Kante für die Freiheit Berlin (ots) - "Durch die Furcht vor der Presse werden mehr Verbrechen, Korruption und Unmoral verhindert als durch das Gesetz." Ein Satz des US-Zeitungsverlegers Joseph Pulitzer. Er beschreibt exakt die gesellschaftliche Funktion der freien Presse. Sie hat eine Wächterpflicht, und wer sie bekämpft, will weniger Freiheit. Daher ist es ein Alarmsignal, dass ausgerechnet in Europa, an der Wiege der ...
DAtF: Fristgerechte Fertigstellung des Endlagers Konrad als Lackmustest für … Berlin (ots) - Das DAtF begrüßt, dass die Deutsche Gesellschaft für Endlagerung (BGE) heute mit dem ersten Halbjahr 2027 einen konkreten Termin für die Fertigstellung des Endlagers Konrad für schwach- und mittelradioaktive Abfälle veröffentlicht hat. Vor Neustrukturierung in der Endlagerungsorganisation bestand über Jahre keine Verbindlichkeit bezüglich des genauen Termins. Die Genehmigung des End...
Buschmann: “Die Staatsministerin für Digitalisierung ist ein PR-Gag” Frankfurt/Oder (ots) - Marco Buschmann, der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, hält die Anstrengungen der künftigen Bundesregierung im digitalen Bereich für nicht ausreichend. "Die Staatsministerin für Digitalisierung ist ein PR-Gag", sagte er den Partnerzeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft (Märkische Oderzeitung und Südwest Presse, Montagausgabe). "Wenn man et...
Laschet: Brexit könnte in NRW tausende Arbeitsplätze kosten Bielefeld (ots) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) befürchtet, dass Nordrhein-Westfalen einen hohen Preis für den Brexit zahlen muss. "Wenn die Briten ohne klare Regelungen aus der EU austreten, dann kostet das bei uns tausende Arbeitsplätze. Plötzlich könnten Zölle beim Güteraustausch mit einem unserer größten Handelspartner zum Hemmnis werden", sagte Laschet bei seinem Redaktionsbesuc...
Sachsen-AnhaltPolitik Nach AfD-Kritik – Bischof Feige verteidigt Haltung der Kirchen Halle (ots) - Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige hat Kritik an den christlichen Kirchen zurückgewiesen. "Wenn den Kirchen gerade in jüngster Zeit zunehmend vorgehalten wird, sie würden sich zu stark in die Politik einmischen und damit ihre eigentliche Aufgabe - die Seelsorge an den Einzelnen - vernachlässigen, scheint das eher dem Religionsverständnis zu entsprechen, das Marx damals kritisieren...
zur Kohlekommission Halle (ots) - Natürlich werden ein, zwei Monate Verzögerung am Ende kein Drama sein. Dennoch muss Deutschland rasch ein Signal senden, dass es seine Klimaschutz-Verpflichtungen weiterhin ernst nimmt und zu entschlossenen Schritten bereit ist. Auch die verbliebenen Braunkohle-Kumpel hierzulande haben ein Recht darauf, möglichst bald zu erfahren, was aus ihnen wird. Dabei ist es ja nicht so, dass s...
WDR WESTPOL: Fahrverbote helfen in vielen Städten kaum gegen Stickoxid-Belastung Köln (ots) - Eine bislang unveröffentlichte Studie der Universität Duisburg Essen, die dem WDR-Politikmagazin "WESTPOL" exklusiv vorliegt, zeigt, dass auch mit Diesel-Fahrverboten die Stickoxid-Belastung in Städten am Rhein weiterhin hoch wäre. Grund dafür ist die Belastung durch die Binnenschifffahrt. Für die Studie wurden verschiedene Szenarien verglichen: Unter anderem wurde untersucht, wie si...
Prozente sagen nichts über Erfolge – ein Kommentar von MANFRED LACHNIET Essen (ots) - Wie fragwürdig ein gutes Abstimmungsergebnis ist, das weiß wohl niemand besser als Martin Schulz. 100 Prozent der Sozialdemokraten stimmten vor einem Jahr für ihn. Wie die Geschichte ausging, ist jedem bekannt. Schulz sitzt heute als gebrochener Mann in Würselen. Wer ihn damals gewählt hatte, will heute nichts mehr davon wissen. Es sagt darum nicht viel aus, ob Andrea Nahles morgen 6...
Europa schneller besser machen Düsseldorf (ots) - Als Herz Europas wird sie bezeichnet. Als Motor der europäischen Integration. Als Kern des historischen Zusammenschlusses. In den Sonntagsreden der Politiker wird die deutsch-französische Freundschaft beschworen und besungen. Auch gestern wieder beim Zusammentreffen von Angela Merkel und Emmanuel Macron. Es ist ja richtig: Ohne die besondere Partnerschaft der einstigen Feinde wä...
Seehofer drückt aufs Tempo Cottbus (ots) - Eines muss man Horst Seehofer lassen: Der neue Bundesinnen- und Heimatminister legt los wie ein Wirbelwind. Vermutlich auch deswegen, um es seinen Kritikern zu zeigen, die anfänglich die ketzerische Frage gestellt haben, ob er mit fast 69 Jahren den Job des Superministers überhaupt noch stemmen kann. Diese Kritik hat Seehofer ziemlich frustriert. Die 100 Tage Schonfrist, die man ei...
Verlogen Allgemeine Zeitung Mainz zur Waffendebatte in den USA Mainz (ots) - Die Debatte um die Waffengesetze in den USA ist gut, und sie ist zutiefst verlogen. Gut hat es getan, dass am Wochenende Hunderttausende, darunter viele Schüler, auf die Straße gegangen sind. Bilder haben oft mehr Macht als Worte, und die Schülerin Emma Gonzalez ist das Gesicht dieses Protests. Sie schwieg am Mikrofon minutenlang im Gedenken an ihre verstorbenen Freunde. Solche Bilde...
Berliner Zeitung: Kommentar zum Bundeswehrkonzept. Von Daniela Vates Berlin (ots) - In seiner neuen Bundeswehrkonzeption zeichnet das Verteidigungsministerium eine Welt, aus der man gerne flüchten möchte. Ihr drohen Terror und Cyberangriffe. ... Das Ministerium findet, die Bundeswehr müsse auf diese Lage reagieren - mit mehr Personal, mehr Geld, mehr Gerät. Wer könnte das abschlagen, angesichts des düsteren Szenarios? ... Ganz so einfach ist es aber dann doch nicht...
Kommentar Noch kein Datenskandal = Von Jan Drebes Düsseldorf (ots) - Daten sind das neue Öl, sie sind der kostbarste Rohstoff im digitalen Zeitalter. Wir alle sind Quellen dieses Rohstoffs und haben ein Anrecht darauf, nicht ausgebeutet zu werden. Dass aber Unternehmen unsere Informationen abgreifen und für sich nutzen, ist erstmal legal - nicht verwerflich oder gar skandalös. Vor allem, wenn wir uns auf das Geschäft einlassen: Millionen Menschen...
Badische Zeitung: Gipfel von Nord- und Südkorea: Eiskaltes Machtkalkül Freiburg (ots) - Es spricht viel dafür, dass Nordkorea einmal mehr die Welt zum Narren hält. Natürlich klopft Kim zuerst an jene Tür, die sich vermutlich am leichtesten öffnen lässt. Es gab schon zwei interkoreanische Gipfeltreffen mit viel südkoreanischer "Sonnenschein"-Politik. Jedes Mal folgte Ernüchterung - Südkorea zahlt und Nordkorea baut weiter Bomben. http://mehr.bz/khs55gQuellenangabenTe...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.