Technik

#Playbase – der neue Sound für den Fernseher

#Playbase – der neue Sound für den Fernseher

Wer einen Fernseher hat, der wird in erster Linie wahrscheinlich auf ein gutes Bild achten, der Ton spielt eine eher untergeordnete Rolle. Sicher wäre es toll, wenn der Ton so klar und rein wäre wie das Bild, aber das ist bei 99 % aller Fernsehgeräte leider nicht der Fall. Die Firma Sonos sieht das etwas anders, denn sie möchte dafür sorgen, dass jeder einen einwandfreien Sound für den Fernseher bekommt, und zwar mithilfe von Playbase, einem Lautsprecher, der nicht nur durch seinen lupenreinen Klang, sondern auch durch seine außergewöhnliche Form zu beeindrucken weiß.

Sehr gut integrierbar

Normalerweise stehen Lautsprecherboxen aufrecht und sie nehmen nicht selten sehr viel Platz weg. Nicht so die Playbase von Sonos, denn dieser WLAN-Lautsprecher ist angenehm flach und der Fernseher wird einfach auf den Lautsprecher gestellt. Soundbase oder Sounddeck wird diese Lösung genannt und in einem solchen Sounddeck sind zehn einzelne Lautsprecher zu finden. Der Fernseher, der darauf gestellt wird, darf bis zu 37 Kilogramm wiegen, 38 cm tief und 72 cm breit sein. Der neue Sound für den Fernseher kann aber auch ein Fernsehgerät tragen, das größer ist, denn die flache Form macht es möglich, dass diese großen Geräte breitbeinig gestellt werden können.

Der neue Sound für den Fernseher kann sich hören lassen

Die Playbase von Sonos ist nur so groß wie eine Puzzleschachtel, aber das Innenleben kann sich hören lassen. Zehn Lautsprecher wurden in das Sounddeck gepackt, drei auf der linken und drei auf der rechten Seite sorgen für den größten Anteil am Sound für den Fernseher. Komplettiert wird das Ganze von zwei Hochton-Lautsprechern auf der rechten Seite und einem auf linken Seite ganz außen. In der Mitte ist dann der sogenannte Tieftöner. Damit die geballte Technik nicht vom Geschehen auf dem Bildschirm ablenkt, wurde der neue Sound für den Fernseher hinter einem dezenten Lochgitter versteckt. Die Löcher in diesen Gitter sind unterschiedlich groß, was für eine gleichmäßige Abstrahlung des Schalls sorgt. Die Bässe werden von einem im Gehäuse versteckten, 13 cm groß Lautsprecher durch einen speziellen Kanal nach unten gedrückt.

Das ganze Paket

Zur Elektronik gibt es ein Gesamtpaket aus viel moderner Technik. Via Smartphone lässt sich immer dann, wenn der Fernseher gerade einmal nicht läuft, Musik aus dem Heimnetzwerk aus dem Internet oder vom Smartphone über die flachen Lautsprecher abspielen. Die Auswahl aus dem Netz ist groß und reicht von Amazon über Apple bis hin zu Spotify und zur Soundcloud. Umsonst gibt es die Musik aber leider nicht, denn die Musikdienste verlangen eine Gebühr von bis zu zehn Euro jeden Monat. Wer möchte, der kann mit der Playbase das ganze Haus beschallen, denn der Sound für den Fernseher lässt sich auch mit anderen Sounddecks koppeln. So wird es möglich, dass überall im Haus die gleiche Musik erklingt oder eine Sportübertragung akustisch übertragen wird.

Der Klang wird angepasst

Der neue Sound für den Fernseher soll aber nicht nur in der optimalen Umgebung gut klingen, auch im realen Wohnzimmer muss der Klang stimmen. Damit das der Fall ist, gibt es eine Einmessautomatik mit Namen Trueplay. Mit der Unterstützung eines Smartphone-Mikrofons finden die Boxen den akustischen Charakter eines Zimmers heraus und passen dann den Klang immer entsprechend an. Sollte der Lautsprecher aus der Zimmerecke zu laut dröhnen, dann werden automatisch die Bässe zurückgefahren. Sollte der Sound in einem gekachelten Raum wie dem Badezimmer oder der Küche zu sehr hallen und zu hell sein, dann nimmt Trueplay die Höhen zurück.

Ab dem 4. April 2017 wird die Playbase aus dem Hause Sonos im Handel erhältlich sein und der Kunde kann zwischen einem schwarzen und einem weißen Gerät wählen, der Verkaufspreis liegt bei 799,- Euro.

Bild: © Depositphotos.com / PirenX

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de