Jeans für werdende Mütter – diese Modelle können überzeugen

Typische Umstandskleidung, die zwar bequem ist, aber schwangere Frauen einfach unförmig aussehen lässt, ist nicht mehr im Trend. Schwangere Frauen von heute sind stolz auf ihren wachsenden Bauch und wollen dies mit bequemer Kleidung auch zeigen. Jeans für werdende Mütter spielen daher eine immer größere Rolle, denn die Hosen, die nie aus der Mode kommen, zeigen sogar mit Babybauch, wie schick sie sein können. Aber welche Modelle kommen in der Schwangerschaft überhaupt infrage?

Cool und angenehm zu tragen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Jeans sind die vielleicht beliebtesten Hosen, was auch in der Schwangerschaft gilt. Die Jeans für werdende Mütter haben einen hohen Tragekomfort, sie sind vielseitig und vor allem cool. Dazu kommt die flexible Passform am Bauch. Der dehnbare, weiche Stoff am Bund wächst mit und passt sich den Körperkonturen an, die sich in den 40 Wochen Schwangerschaft ständig verändern. Welche Jeans für werdende Mütter sind besonders beliebt und welche Modelle werden gerne und viel gekauft? Was sollten schwangere Frauen beim Kauf einer Umstandsjeans beachten?

Jeans für werdende Mütter – die Checkliste

Was die Jeans für Schwangere von einer normalen Jeans unterscheidet, ist der breite Besatz aus Stoff am Bund. Ideal ist es, wenn der Bund aus Jersey besteht und einen hohen Anteil an Elastan und Baumwolle hat. Diese Kombination fühlt sich besonders angenehm auf der Haut an und wächst problemlos mit dem Bauch. Jeans für Schwangere gibt es mit einem Bund, der unter oder über dem Bauch getragen wird. Das heißt, der Stoffbund bedeckt den Bauch entweder komplett oder hört unterhalb des Nabels auf. Wird die Jeans über dem Bauch getragen, dann bietet sie mehr Halt, ist aber wärmer, was im Sommer oft als unangenehm empfunden wird. Im Winter ist diese Umstandshose allerdings perfekt, denn dann hält sie schön warm.

Welcher Schnitt ist ideal?

Welchen Schnitt die Umstandshose haben soll, ist Geschmackssache. Schwangere Frauen mit einer eher schlanken Figur können eine Super-Skinny-Jeans tragen, bei vollschlanken Frauen sieht ein gerade geschnittenes Bein besser aus. Da viele Schwangere Wassereinlagerungen in den Beinen haben, sind locker geschnittene Modelle immer eine sehr gute Wahl. Wichtig ist zudem, dass das Material der Hose selbst dehnbar ist. Wie eine normale Jeans, so werden die Jeans für schwangere Frauen in unterschiedlichen Looks angeboten. Die Auswahl reicht von hell- und dunkelblau über schwarz bis hin zur schicken weißen Jeans für den Sommer. Außerdem können die werdenden Mütter unter verschiedenen Waschungen wählen. Trendy ist der sogenannte Used-Look, auch klassisches Denim sieht immer gut aus und lässt sich mit tollen Oberteilen kombinieren. Wenn es draußen warm ist, gibt es die Umstandsjeans übrigens auch als Capri-Hose, die nur bis zum Knie reicht.

Fazit zu Jeans für werdende Mütter

Für die werdende Mutter spielt nicht nur die Hose eine wichtige Rolle, zur bequemen Schwangerschaftskleidung gehört ebenfalls das passende Oberteil. Nicht jede Frau will eine extra weite Bluse tragen, viele entscheiden sich für ein eng anliegendes Shirt und zeigen so stolz ihren wachsenden Bauch. Besonders im letzten Drittel der Schwangerschaft sollte die Kleidung locker und bequem sitzen. Jeggings sind hier eine gute Wahl. Sie sitzen perfekt und betonen die Figur sogar noch in den letzten Wochen, bevor das Baby auf die Welt kommt.

Bild: @ depositphotos.com / Xalanx

Jeans für werdende Mütter – diese Modelle können überzeugen

Ulrike Dietz
Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)