Finanzen

Ist Aktien kaufen der richtige Weg, ein Vermögen aufzubauen?

Ist Aktien kaufen der richtige Weg, ein Vermögen aufzubauen?

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken darüber, wie sie ihr Geld sich anlegen können. Die klassischen Methoden, wie ein Tages- oder ein Festgeldkonto, spielen keine Rolle mehr. Die Europäische Zentralbank hält die Zinsen auch weiterhin auf einem historischen Tief und das macht es unmöglich, zu sparen. Was bleibt, ist die Möglichkeit, mit Aktien Geld anzulegen, aber dieser Option steht die Mehrzahl der Deutschen eher skeptisch gegenüber. Aktien kaufen kann ein Weg sein, Geld vernünftig anzulegen.

Den passenden Broker finden

Wer Aktien kaufen und verkaufen will, braucht einen passenden Broker. Der Broker ist so etwas ein Mittelsmann zwischen dem Trader, also demjenigen, der Aktien kaufen möchte, und der Börse. Bei der Wahl des Brokers ist es wichtig, nicht nur auf die Gebühren zu achten, es gibt noch andere Punkte, die bei der Wahl eine Rolle spielen sollten. Ein seriöser Broker ist voll lizenziert und reguliert, er ist deutschsprachig und bietet Extras, wie beispielsweise eine eigene App für den mobilen Handel. Hat der Broker zudem noch ein kostenloses Demokonto im Angebot, dann ist er zu empfehlen. Als nächster Schritt folgt die Anmeldung, danach kommt die Bestätigung des Brokers und schon kann der Trader die ersten Aktien kaufen.

Was kostet der Handel mit Aktien?

Aktien kaufen und verkaufen ist günstiger, als viele vielleicht denken. Wie bei einer Bank, so fallen auch bei einem Broker Gebühren für die Führung des Kontos an. Ansonsten gibt es noch die sogenannten Trading-Gebühren. Das heißt, es werden für jede Bewegung auf dem Konto Gebühren fällig. Viele Broker berechnen ebenfalls Gebühren für Ein- und Auszahlungen, sowie Interaktivitätsgebühren und Gebühren für den Service. Gebühren für das Trading und für die Führung des Kontos sind in Ordnung, aber Geld für einen Service zu nehmen, der schon mit der Kontoführungsgebühr abgedeckt ist, das muss nicht sein. Am einfachsten ist es, die Angebote der Broker genau miteinander zu vergleichen und anschließend eine Wahl zu treffen.

Welche Aktien sind die Richtigen?

Eine Auswahl zu treffen, welche Aktien persönlich die richtige Wahl sind, ist vor allem für Anfänger nicht eben einfach. Der Broker spielt hier eine entscheidende Rolle, denn ein guter Broker hat Empfehlungen für seine Kunden und gibt Tipps, an denen sich die Trader orientieren können. Ein Broker, der effektive Trading-Tools oder Video Workshops anbietet, ist eine gute Wahl. Er kümmert sich vor allem um die Neulinge, die noch nicht recht wissen, wie sie die richtigen Aktien kaufen und wieder verkaufen. Wichtig ist es, sich nicht nur auf einige wenige Aktien zu konzentrieren, sondern vielmehr in viele verschiedene Aktien zu investieren. Wer Aktien von nur einem Unternehmen kauft, kann unter Umständen alles verlieren. Wer seine Aktien hingegen breiter streut, minimiert seine Verluste.

Fazit

Es ist immer eine gute Idee, sich vor der Anmeldung bei einem Broker mit den grundlegenden Regeln des Aktienhandels vertraut zu machen. Ein guter Broker vermittelt anschließend noch die Feinheiten, die ein erfolgreicher Trader unbedingt kennen sollte. Wichtig ist es auch, zunächst einmal klein anzufangen und nicht allzu viel Geld auszugeben. Beim Handel mit Aktien gilt ebenfalls das „Learning by doing“ Prinzip und nur wer sich an dieses Motto hält, wird auch erfolgreich sein.

Bild: @ depositphotos.com / jamdesign

Ulrike Dietz

War diese Seite hilfreich?

0 / 5 5