Gesundheit

Leckere Rosenblütenkekse zum Rosenblütentee

Leckere Rosenblütenkekse zum Rosenblütentee

Alle, die gerne einen aromatischen Rosenblütentee trinken, naschen zum Nachmittagstee bestimmt auch einen Keks. Wer den Geschmack der Rosen mag, sollte deshalb die Gelegenheit nutzen und leckere Rosenblütenkekse backen. Diese Kekse sind ein echtes Highlight für jede Teestunde, denn sie lassen sich in vielen schönen Formen backen. Leckere Rosenblütenkekse sind aber nicht nur zur Teestunde eine gute Wahl, auch in der weihnachtlichen Bäckerei sollten die Kekse aus Rosenknospen nicht fehlen.

Welche Zutaten sind für die Kekse notwendig?

Ein klassisches Rezept für köstliche Rosenblütenkekse ist mit wenig Aufwand verbunden und einige Zutaten sind in jedem Haushalt zu finden:

  • 350 Gramm feines Weizenmehl
  • Ein halber Teelöffel Backpulver
  • 100 Gramm Rohrzucker in Bioqualität
  • Acht Rosenblütenknospen (gibt es lose im Reformhaus oder im Garten)
  • Ein Ei
  • 40 Milliliter Rosenwasser (gibt es in der Apotheke)
  • 150 Gramm Butter, wahlweise auch Margarine
  • Lebensmittelfarbe nach Wunsch
  • Eine halbe Tube Zuckerschrift

Die Zubereitung der köstlichen Kekse

Wer leckere Rosenblütenkekse backen möchte, siebt zunächst das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel. Anschließend alle Zutaten mit Ausnahme der Knospen nach und nach hinzufügen und mit dem Knethaken des Rührgerätes gut miteinander verkneten. Die Rosenknospen zupfen und die Blüten zum Teig geben. Den Teig dann zu einer festen Kugel formen, die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und zwei Stunden kühl stellen. Das muss nicht unbedingt der Kühlschrank sein, falls der Vorratsraum kühl ist, kann der Teig auch dort ruhen. Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche fünf Millimeter dick ausrollen und mit Förmchen nach Wahl den Teig ausstechen. Anschließend im auf 160° Grad Umluft vorgeheizten Backofen rund zwölf Minuten backen.

Ein großer Spaß für Kinder

Wenn es leckere Rosenblütenkekse gibt, lassen sich Kinder nicht lange bitten und helfen gerne mit. Das Kneten des Teigs macht ebenso viel Spaß wie das Ausstechen mit den Förmchen. Richtig interessant ist es aber für Kinder, wenn sie mit Lebensmittelfarbe und Zuckerschrift hantieren dürfen. Der Fantasie und der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die bunten Kekse mit Rosenblütenknospen machen auf jeder Kaffeetafel eine gute Figur. Da sie auch köstlich schmecken, sind sie sehr schnell die Lieblingskekse der ganzen Familie.

Es gibt viele tolle Rezepte

Für Gebäck mit Rosenblüten gibt es eine Vielzahl von tollen Rezepten. So gibt es gesunde Kekse mit Dinkelmehl und Rezepte mit Vanille oder Tonkabohne für ein besonders feines Aroma. Schokolade oder Kakao setzen beim Geschmack ebenfalls wunderbare Akzente, sie machen leckere Rosenblütenkekse zu einem echten Erlebnis. Der Teig lässt sich in mehreren Schichten verarbeiten und bekommt dann später die Form einer Schnecke. Was bei keinem Rezept fehlen sollte, sind die möglichst frischen Rosenknospen der auch für den Tee bekannten Rosensorten.

Leckere Rosenblütenkekse sind ein Genuss für jede Kaffee- oder Teestunde. Wer gerne Kaffee trinkt, wählt zu den Keksen auch einen Kaffee. Alle, die gerne Tee trinken, haben die Wahl. Sie können einen grünen, einen schwarzen oder einen Rosenblütentee trinken. Perfekt ist es, einen Tee zu trinken, dessen Rosensorte zu den Keksen passt. Wem der Geschmack des Tees und das Aroma der Kekse zu viel ist, der sollte einen neutralen schwarzen Tee trinken.

Interessante Seiten:
https://rosenblütentee.de

Bild: @ depositphotos.com / artjazz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 10,00 von 10)