Gesundheit

Lapacho Tee Kapseln – wie sinnvoll ist der Tee als Nahrungsergänzung?

Lapacho Tee Kapseln – wie sinnvoll ist der Tee als Nahrungsergänzung?

Nahrungsergänzungsmittel sind im Trend. Es gibt sie überall zu kaufen, aber es wird eher selten über die Wirkung gesprochen. Auch der bekannte und beliebte Lapacho Tee ist mittlerweile als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, und zwar in Form von Lapacho Kapseln. Diese Lapacho Kapseln haben den Ruf, ein sogenanntes Superfood zu sein. Zum Superfood gehören Lebensmittel, die den Ruf haben, besonders gesund zu sein. Gojibeere und Ingwer, der Granatapfel und Chia-Samen, Spirulina-Algen und eben auch Lapacho Tee gehören zu diesen besonderen Lebensmitteln.

Was können Lapacho Kapseln?

Apotheken und Reformhäusern bieten Lapacho Tee auch als Kapseln an. Viele, die den Tee aus den Anden schätzen und gerne trinken, fragen sich, was diese Kapseln können und wann sie zum Einsatz kommen. Dass Lapacho Tee einen positiven Einfluss auf die Gesundheit hat, ist bekannt. Bei Problemen mit dem Magen und dem Darm sind Lapacho Kapseln eine gute Wahl, ebenso wie ein frisch aufgebrühter Lapacho Tee. Krämpfe und Blähungen gehören nach der Einnahme der Lapacho Kapseln schnell der Vergangenheit an. Wer Schwierigkeiten hat, bestimmte Lebensmittel zu essen, bekommt durch Lapacho Tee wieder mehr Spielraum auf dem Speisezettel.

Gut für das Immunsystem

Der Tee aus der Rinde des Lapacho Baums ist ebenfalls eine gute Wahl bei Unterstützung des Immunsystems. Vor allem im Herbst und im Winter, wenn grippale Infekte keine Seltenheit sind, helfen die Lapacho Tee Kapseln ebenso gut, wie auch ein frischer Lapacho Tee. Selbst wenn der Schnupfen schon da, lohnt es sich, Lapacho Tee zu trinken oder die Kapseln einzunehmen. Die Symptome sind nicht mehr so stark und die Erkältung ist schneller auskuriert. Meist reichen schon drei Lapacho Kapseln am Tag aus, um das Immunsystem zu unterstützen und zu stärken.

Welche Vorteile haben die Kapseln?

Der Lapacho Baum, der in den Anden sowie in der Karibik wächst, ist für seine Rinde bekannt. Der Baum wird „geschält“ und die Rinde dann zu Tee verarbeitet. Schon die Inkas wussten um die Wirksamkeit des Lapacho Tees und es waren die spanischen Eroberer, die die Rinde mit nach Europa brachten. Hier sprach sich schnell herum, wie gesund die Rinde des Baums ist und der Siegeszug des Tees begann. Heute gibt es den Tee nicht nur als Rinde, sondern auch in Form von Kapseln. Die Vorteile dieser Lapacho Kapseln sind vielschichtig. Zum einen sind die Kapseln perfekt, zum Beispiel auf Reisen. Sie lassen sich leicht einnehmen und sie passen in jeden Kulturbeutel. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Wirkung der Rinde in der Kapsel deutlich konzentrierter ist, als das bei einem losen Tee der Fall ist.

Lapacho Tee ist immer eine gesunde Sache, ganz gleich, ob es sich dabei um einen frisch aufgebrühten Tee oder um Kapseln handelt. Wer gerne Tee trinkt, entscheidet sich wahrscheinlich für die Rinde und gießt seinen Tee frisch auf. Alle, die vielleicht beruflich sehr eingespannt sind und kaum Zeit für eine gemütliche Teestunde haben, ziehen wahrscheinlich die Kapseln vor. Lapacho Tee ist gesund, er enthält viele wichtige Inhaltsstoffe und schmeckt gut. Das sind drei Argumente, sich für den Tee zu entscheiden.

Interessante Seiten:
https://lapacho-tee.de

Bild: @ depositphotos.com / ludmilahaikal

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,50 von 10)