Presse

dena-Gebäudereport: Energiewende im Gebäudebereich stagniert

dena-Gebäudereport: Energiewende im Gebäudebereich stagniert

Berlin (ots) –

– Endenergieverbrauch in Gebäuden auf Stand von 2010 – Einsparpotenziale werden nicht ausreichend genutzt – Kuhlmann: “Wir wollen die Menschen für klimafreundliches Bauen und Sanieren begeistern”

Der Endenergieverbrauch in Wohn- und Nichtwohngebäuden stagniert im Zeitraum 2010 bis 2016 auf hohem Niveau. Das geht aus dem neuen Gebäudereport 2018 der Deutschen Energie-Agentur (dena) hervor. Der Effizienztrend der Jahre 2002 bis 2010, in denen der Energieverbrauch in Gebäuden um 20 Prozent reduziert wurde, scheint damit vorbei zu sein.

“Die derzeitigen Anstrengungen im Bereich Energieeffizienz sind nicht ausreichend, um die Klimaschutzziele und damit die anvisierte Treibhausgasreduzierung im Gebäudebereich zu erreichen”, sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung. “Für eine umfassende Wärmewende ist sowohl der Einsatz energieeffizienter Heizungsanlagen, Fassaden und Fenster, als auch die Anwendung innovativer Techniken und Geschäftsmodelle wie das serielle Sanieren notwendig. Darüber hinaus ist die Energiewende ein gesellschaftspolitisches Projekt, bei dem es darum geht, die Menschen für klimafreundliches Bauen und Sanieren zu begeistern. Mit unserem Gebäudereport wollen wir eine solide Datenbasis schaffen und zu mutigen Entscheidungen anregen.”

Trends im Gebäudebereich

Neben aktuellen Trends zur Energieeffizienz im Gebäudebereich präsentiert der dena-Gebäudereport eine Auswahl von Zahlen, Daten und Analysen zum Gebäudebestand, Energieverbrauch und klimapolitischen Rahmenbedingungen in Deutschland. Dabei wird deutlich, dass auch bei anderen Messwerten wie zum Beispiel den Treibhausgasemissionen eine Stagnation zu beobachten ist: Zwar sind diese erst über mehr als 20 Jahren konstant gesunken, verharren jedoch seit 2014 bei etwa minus 28 Prozent im Vergleich zu 1990. Damit zeichnet sich ab, dass das für 2020 anvisierte Klimaschutzziel der Bundesregierung, eine Reduktion um 40 Prozent, nicht erreicht wird. Auch die Ziele für die Jahre 2030 und 2050 sind nach Einschätzung der dena in Gefahr.

Wärme und Strom in Gebäuden sind mit 36 Prozent für mehr als ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Effizienztechnologien bieten viele Einsparpotenziale, insbesondere auch in Nichtwohngebäuden. Die Wärmewende ist dabei immer stärker als Teil einer integrierten Energiewende zu verstehen, bei der die Wechselwirkungen und Abhängigkeiten zwischen den Sektoren Strom, Gebäude, Verkehr und Industrie mitgedacht werden. Wie der Gebäudereport zeigt, spielen schon jetzt Querverbindungen wie die Erzeugung von Strom durch Wärme beziehungsweise von Wärme durch Strom eine wichtige Rolle. Gleichzeitig nehmen Gebäude eine zentrale Position in einem integrierten Energiesystem ein: Sie fungieren als Ort, an dem Energie produziert, gespeichert und abgegeben werden kann.

Neues Format: Der dena-Gebäudereport kompakt

Der dena-Gebäudereport erscheint seit diesem Jahr in einem neuen, kompakten Format und präsentiert, übersichtlich und grafisch aufbereitet, eine Auswahl wichtiger Zahlen, Daten und Analysen zum Thema “Energieeffizienz im Gebäudebestand”. Er bietet damit eine solide Grundlage für eine faktenbasierte Kommunikation und verlässliche Prognosen, um die Energiewende im Gebäudebereich vorausschauend gestalten zu können.

Der dena-Gebäudereport kann bestellt oder heruntergeladen werden unter: https://bit.ly/2KhnYCv.

Weitere Pressegrafiken stehen zur Verfügung unter: https://bit.ly/2GbMOkM.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Textquelle:Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43338/3942736
Newsroom:Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Pressekontakt:Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Robert Westermann

Chausseestraße 128 a
10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-422
Fax: +49 (0)30 66 777-699
E-Mail:
westermann@dena.de
Internet: www.dena.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bewerbungsfrist endet: Energiesparmeister-Wettbewerb sucht beste Klimaschutz-Projekte an … Berlin (ots) - Endspurt für Klimaschutz-Projekte an Schulen: Noch bis zum 15. April 2018 können sich Schüler und Lehrer aller Schultypen auf www.energiesparmeister.de für den Titel "Energiesparmeister 2018" bewerben. Das in Sachen Kreativität, Nachhaltigkeit und Kommunikation überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland wird mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und einer Reise nach Berlin bel...
IFAT 2018: Die Umweltbranche nimmt Mikroplastik ins Visier München (ots) - - Schwerpunkt der Eröffnung: "Rethink - reduce - recycle plastic" - Diverse Forschungsprojekte präsent - Erste Technologie-Lösungen als Exponate Mikroplastik - seit einigen Jahren werden Menge, Verbreitung und Gefährdungspotenzial dieser unter 5 mm großen Kunststoffteilchen verstärkt diskutiert. Dass sich mittlerweile schon eine breite Allianz aus Forschungseinrichtungen und Untern...
Schiefer holt Sonnenstrom elegant ins Haus – Neues Design-Dach zum kleinen Preis – … Mayen (ots) - Zurück zur Natur: Bei Neubau, Umbau, Innensanierung und Gartengestaltung stehen immer häufiger natürliche Baustoffe auf der Wunschliste vieler Bauherren. Ein neues Schieferdach-System verbindet dabei Ökologie mit Ökonomie: Effiziente Solarstromerzeuger lassen sich nahezu unsichtbar in eine zeitlos-elegante wie langlebige Naturschieferdeckung integrieren. So einfach, günstig und schne...
Anbau nachwachsender Rohstoffe in Deutschland: Fläche bleibt auch 2017 stabil Gülzow (ots) - Landwirte erwirtschaften auf knapp 2,7 Mio. Hektar Einkommen mit Energie- und Industriepflanzen. Mit geschätzten 2,65 Millionen Hektar lag die Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe in Deutschland 2017 nur geringfügig niedriger als im Vorjahr. Damit produzieren Landwirte hierzulande seit vier Jahren auf nahezu gleichbleibendem Niveau Biomasse, vor allem für die Strom-, Wärme- und B...
SkyPower und die usbekische Regierung geben die Unterzeichnung eines weichenstellenden … Erstes Solarstromprojekt und größte ausländische Direktinvestition in der Geschichte Usbekistans Washington und Toronto (ots/PRNewswire) - SkyPower, Weltmarktführer in den Bereichen Nachhaltigkeit und gewerbliche Solarproduktion, meldete eine ausländische Direktinvestition in Usbekistan von geschätzten 1,3 Milliarden Dollar zur Schaffung von Kapazitäten über 1000 MW für die Erzeugung solarer Energ...
Biomediziner beziehen Neubau auf dem Campus Melaten Aachen (ots) - Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW stellt das Center for Biohybrid Medical Systems (CBMS) fertig. Bund und Land fördern die Entwicklung biohybrider Medizinsysteme an der RWTH Aachen mit rund 40 Millionen Euro. (Die Original-Pressemitteilung mitsamt Fotos zu Ihrer Verwendung finden Sie unter www.blb.nrw.de) Am Freitag (4. Mai 2018) wurde mit einem kleinen Festakt das neue Center f...
Energy Efficiency Award 2018: dena ruft zur Bewerbung auf Berlin (ots) - - Private und öffentliche Unternehmen können sich bis 30. Juni 2018 online bewerben - Der Award ist in vier Kategorien international ausgeschrieben - Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro Die Deutsche Energie-Agentur (dena) sucht herausragende Projekte, die den Energieverbrauch und die klimarelevanten Emissionen in Unternehmen messbar mindern. Die Besten werden mit dem Energy Efficien...
Regenwasser als Scheibenwischwasser – clevere Idee von zwei Geschwisterkindern (VIDEO) Köln (ots) - - Gewinnung von Wischwasser aus Regen - diese Idee stammt von zwei Kindern und wurde kürzlich in Jülich bei "Jugend forscht" ausgezeichnet - Bei rund 290 Millionen Autos auf europäischen Straßen hätte ein solch nachhaltiges System großes Potenzial zur Wassereinsparung - Das System wurde anhand eines Ford-Modellautos präsentiert, dann wurde die Idee in einem Prototypen eines Ford S-MAX...
Mehr Wiederverwendung und Recycling bei Sperrmüll: Deutsche Umwelthilfe begrüßt … Berlin (ots) - DUH befürwortet die Öffnung der Sammlung von Sperrmüll für gewerbliche Entsorgungsunternehmen - Entscheidung fördert innovative Lösungen zur stofflichen Nutzung - DUH fordert von der Bundesregierung eine Sperrmüllverordnung mit Quoten zur Wiederverwendung und zum Recycling Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied am 23. Februar 2018 (BVerwG 7 C 9.16), dass Sperrmüll aus Pri...
Der Urknall der Nachhaltigkeit: 50 Jahre Club of Rome (DOKUMENT) Winterthur (ots) - - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format unter http://www.presseportal.ch/de/pm/128492/100813641 heruntergeladen werden - Das Jahr 2018 markiert das 50-jährige Bestehen des Club of Rome seit seiner Gründung am 7. April 1968. Dem millionenfachen Bestseller "Die Grenzen des Wachstums" folgten in den vergangenen fünf Jahrzehnten über 40 weitere Berichte, w...
Feuer schädigte Nachbarhaus Berlin (ots) - Wenn ein Grundstückseigentümer einen Handwerksbetrieb beauftragt, dann muss er im ungünstigsten Falle für Schäden haften, die als unmittelbare Folge aus diesen Arbeiten am Nachbarhaus entstanden sind. So entschied es nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS ein Zivilsenat der höchsten deutschen Revisionsinstanz. (Bundesgerichtshof, Aktenzeichen V ZR 311/16)Der ...
Autonome Autos: Hoffnung auf mehr Sicherheit und Umweltschutz Berlin (ots) - +++ Breite Forderung nach Sicherheits-Checks und Datenschutz +++ Bundesbürger wollen Black-Box in selbstfahrenden Autos +++ Mehrheit erwartet Durchbruch für autonome Autos in spätestens 20 Jahren +++ Bitkom und TÜV-Verband stellen gemeinsame Studie zur vernetzten Mobilität vor Eine Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich, dass Autos zumindest in bestimmten Situationen autonom fahren....
Stellvertretender AfD-Fraktionsvorsitzender Emil Sänze zum Grundsteuerurteil: “Bereitet … Stuttgart (ots) - Mit Besorgnis registrierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Emil Sänze, die gestrige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das die Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in ihrer bisherigen Form für verfassungswidrig erklärte und eine Neufassung des Grundsteuergesetzes bis Ende nächsten Jahres fordert. Nach Auffassun...
Wohnviertel 4.0: Dank Vernetzung klimaneutral Osnabrück (ots) - Vorausschauend geplante Neubauviertel schaffen Wohnraum und bringen die Energiewende voran. Dabei gilt es von der Energieversorgung bis zur Mobilität, die vielfältigen Aspekte des täglichen Lebens zu koordinieren. Die Firma eZeit Ingenieure (Berlin) plant diese Herausforderung zu lösen, indem die Bewohner eines Wohnviertels zentral mit Strom, Wärme und Angeboten, nachhaltig mobil...
Was ist Luxus? Isolierverglasung und Außenaufzug zählen nicht dazu Berlin (ots) - Die Ankündigung von Sanierungsarbeiten an seiner Wohnung bzw. am gesamten Haus war für einen Mieter ein Schock, denn seine monatlichen Zahlungen sollten anschließend von 754 Euro auf 1.267 Euro steigen. Er hielt das für einen nicht mehr zumutbaren Härtefall einer Luxussanierung, die eindeutig darauf abziele, ihm das weitere Wohnen in dem Objekt unmöglich zu machen. Doch die konkrete...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.