18-Jähriger wegen Angriffsplan auf Synagoge verhaftet

Weinheim () – Im baden-württembergischen Weinheim ist ein 18-Jähriger wegen des Tatvorwurfs der Verabredung zum Mord verhaftet worden. Der Deutsch-Türke habe sich mit einem weiteren Mann über einen Messerangriff auf Besucher einer Synagoge in ausgetauscht, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Freitag mit.

Dabei planten beide einen anschließenden Märtyrer-Tod, bei dem sie sich von Einsatzkräften erschießen lassen wollten. Hinweise auf eine unmittelbar bevorstehende Gefährdung von Besuchern der Synagoge hätten sich nicht ergeben, so das LKA.

Ausgangspunkt der Ermittlungen war den Behördenangaben zufolge eine Durchsuchung am 3. Mai bei dem Chatpartner gewesen. Auch hier habe der Verdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat bestanden, hieß es von der Behörde.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Polizeiauto (Archiv)

18-Jähriger wegen Angriffsplan auf Synagoge verhaftet

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH