Martin Suter kündigt neuen Roman mit Thema Rache an

Zürich () – Der Schweizer Bestsellerautor Martin Suter plant einen neuen Roman, der um die Themen Gerechtigkeit und Rache kreisen soll. “Diese Gattung kennt man vom Film, aus vielen Western”, sagte Suter dem “Handelsblatt”. Suter versucht sich immer wieder an neuen Sujets. So hat er bereits eine Krimireihe um den notorisch klammen Hochstapler Allmen und eine Biographie über Bastian Schweinsteiger “Einer von uns” geschrieben.

Einen weiteren Roman, der in der Welt der und der spielt, plane er derzeit nicht. “Ich will nicht noch ein Bankenbuch schreiben.” Nach “Montecristo” und etwa 800 Business-Class-Kolumnen sei das Thema für ihn erledigt. “Ich bin nun alt genug, um mich anderen Themen zu widmen, etwa der . Und nicht mehr der Liebe zum ”, erklärte der 76-Jährige.

Als Aktionär versucht der Autor, sein Geld in zu investieren, die wertvolle Produkte und Dienstleistungen herstellen, Mitarbeiter fair entlohnen, nicht in Billiglohnländern produzieren und die Umwelt zerstören. Dementsprechend setzt Suter bei seinen Investments voll auf Nachhaltigkeit und investiert in Fonds mit strengen Umwelt- und Sozialstandards.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Martin Suter (Archiv)

Martin Suter kündigt neuen Roman mit Thema Rache an

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH