Scholz empfängt Litauens Regierungschefin – Nato-Ostflanke im Fokus

() – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Donnerstagnachmittag Litauens Premierministerin Ingrida Simonyte im Bundeskanzleramt empfangen.


Nach Angaben der Bundesregierung wollen die beiden Regierungschefs bilaterale, europa-, sicherheits- und wirtschaftspolitische Fragen erörtern. Auch der russische Angriffskrieg gegen die sowie die Absicherung der -Ostflanke sollen Thema des Gesprächs sein, hieß es aus dem Kanzleramt.

Besondere Bedeutung hat der baltische Staat dabei unter anderem, weil die Bundesregierung dort eine dauerhafte Bundeswehr-Brigade stationieren will. Die Truppe soll 5.000 Soldaten umfassen und bis 2027 voll einsatzfähig sein. Dazu soll auch eine umfangreiche Infrastruktur entstehen. Die Bundeswehrsoldaten sollen vor Ort teilweise auch mit ihren leben können. Bereits halten sich schon Bundeswehrsoldaten zur Sicherung der Ostflanke der Nato in Litauen auf.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Ingrida Simonyte und Olaf Scholz am 14. März 2024

Scholz empfängt Litauens Regierungschefin – Nato-Ostflanke im Fokus

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)