Paus befürwortet Abschaffung der Steuerklassen 3 und 5

() – Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) begrüßt die geplante Abschaffung der Steuerklassen 3 und 4. Die Reform der Steuerklassen für Eheleute und eingetragene Lebenspartner sei “ein längst überfälliger Schritt, um endlich mehr Geschlechter- und Leistungsgerechtigkeit im Steuersystem zu schaffen und so die ökonomische Gleichstellung von voranzubringen”, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

Durch die Reform könnten Millionen Frauen künftig jeden Monat mehr Netto vom Brutto haben. “Die geplante Reform der Überführung der Steuerklassen 3 und 5 in die Steuerklasse 4 mit Faktorverfahren bedeutet für mich zudem den Einstieg in Richtung Abschaffung des Ehegattensplittings”, sagte Paus.

Die Ampel- haben in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, die Steuerklassen zu reformieren. Im sagte Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben), dass man an der “Ersetzung der Steuerklassen 3 und 5 durch das Faktorverfahren der Steuerklasse 4” arbeite. Die Gesetzesänderung könne schnell gehen, so Lindner damals. “Aber das IT-Verfahren der Länder wird dann noch einige Jahre brauchen.” Auf Nachfrage erklärte ein Sprecher nun, dass an dem gearbeitet werde.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Lisa Paus (Archiv)

Paus befürwortet Abschaffung der Steuerklassen 3 und 5

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH