Wetterdienst warnt vor Orkanböen im Norden Deutschlands

Offenbach () – Der Wetterdienst (DWD) warnt vor Orkanböen im äußersten Nordwesten und Norden Deutschlands. Betroffen seien Teile der Bundesländer und , teilte der DWD am Donnerstag mit.

Als Auswirkungen des Unwetters könnten Bäume entwurzelt werden sowie Dachziegel oder andere Gegenstände herabstürzen. Zudem seien schwere Schäden an Gebäuden möglich. Die Warnung gilt zunächst von Donnerstag um 21 Uhr bis Freitag um 6 Uhr. Eine Ausdehnung der Warnung auf weitere Gebiete sei möglich, so der Wetterdienst.

Zum Hintergrund der Wetterlage hieß es, dass am Rande eines umfangreichen Tiefkomplexes über Nordwesteuropa wiederholt Tiefausläufer auf übergreifen. Dabei werde mit einer südwestlichen Strömung sehr milde Luft herangeführt. In der Nacht zum Freitag gerate man in den Einflussbereich eines Sturmtiefs über der Nordsee.

Neben dem eigentlichen Sturm könnten im Laufe der Nacht zum Freitag vor allem im Westen und Nordwesten des Landes einzelne Gewitter auftreten, die lokal mit Orkanböen einhergehen könnten, teilte der DWD mit.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Deutscher Wetterdienst (Archiv)

Wetterdienst warnt vor Orkanböen im Norden Deutschlands

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH