Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland

Offenbach () – Der Wetterdienst (DWD) warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland. Betroffen seien zunächst Teile von und , teilte der DWD am Dienstag mit.

Als Auswirkungen des Unwetters könnten Keller und Straßen überflutet werden sowie örtlich Blitzschäden auftreten. Durch Hagelschlag mit bis zu vier Zentimeter großen Körnern seien Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen möglich. Aufgrund von teils schweren Sturm- bis Orkanböen könne es außerdem zu entwurzelten Bäumen und herabstürzenden Dachziegel kommen. Die aktuellen Warnungen gelten zunächst bis in die Nacht zum Mittwoch.

Eine Verlängerung oder eine Ausdehnung auf weitere Gebiete sei möglich, so der Wetterdienst.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Deutscher Wetterdienst

Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland

Zusammenfassung

  • Deutscher Wetterdienst (DWD) warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland
  • Betroffen sind Teile von Bayern und Baden-Württemberg
  • Mögliche Auswirkungen: überflutete Keller und Straßen, Blitzschäden, Hagelschäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen
  • Sturm- bis Orkanböen können entwurzelte Bäume und herabstürzende Dachziegel verursachen
  • Aktuelle Warnungen gelten zunächst bis in die Nacht zum Mittwoch
  • Verlängerung oder Ausdehnung auf weitere Gebiete möglich

Fazit

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Süddeutschland, insbesondere in Teilen von Bayern und Baden-Württemberg. Das Unwetter kann zu Überflutungen, Blitzschäden sowie Hagelschlag an Gebäuden und Autos führen. Außerdem sind entwurzelte Bäume und herabfallende Dachziegel durch Sturm- bis Orkanböen möglich. Die Warnungen gelten zunächst bis in die Nacht zum Mittwoch.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH