Dax dreht am Mittag ins Plus – zyklische Branchen im Kauffokus

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Mittwoch nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag in den Bereich gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 17.135 Punkten berechnet, dies entspricht einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.


An der Spitze der Kursliste standen Siemens Energy, Porsche und Infineon, größere Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Siemens Healthineers, Rheinmetall sowie Symrise.

“Insbesondere die zyklischen Branchen stehen wieder vermehrt im Kauffokus”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. “Die der defensiven leiden zur Wochenmitte unter Gewinnmitnahmen.” Insgesamt zeige sich eine abwartende Haltung bei den Investoren mit einer leichten Tendenz zur Aufstockung von Aktienpositionen mit höheren Betas zum Gesamtmarkt. “Kein Marktteilnehmer will Kursperformance verpassen und positioniert sich entsprechend im Gesamtmarkt”, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag etwas schwächer. Ein kostete 1,0797 US-Dollar (-0,11 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9262 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 81,75 US-Dollar; das waren 59 Cent oder 0,7 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter

Dax dreht am Mittag ins Plus – zyklische Branchen im Kauffokus

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)