Italiens früherer Staatspräsident Giorgio Napolitano gestorben

Rom () – Italiens früherer Staatspräsident Giorgio Napolitano ist am Freitag im Alter von 98 Jahren in einem in Rom gestorben. Das berichten mehrere italienische übereinstimmend.

Der Politiker der ehemals kommunistischen fungierte ab 2006 als Staatspräsident und trat 2015 aufgrund seines hohen Alters freiwillig zurück. Seine Amtszeit ist die bislang am längsten währende Amtszeit eines italienischen Präsidenten. Innerhalb der Kommunistischen Partei wirkte er in den 1980er- und 1990er-Jahren auf Reformen hin. 2005 wurde er zum Senator auf Lebenszeit ernannt.

In seiner Funktion als Staatspräsident bildete er häufig ein Gegengewicht zu Ministerpräsident Berlusconi, bei dessen Comebackversuch wählte Napolitano deutliche Worte. 2011 trieb er die einer Expertenregierung an.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Italienischer Senat (Archiv)

Italiens früherer Staatspräsident Giorgio Napolitano gestorben

Zusammenfassung

  • Italiens früherer Staatspräsident Giorgio Napolitano ist im Alter von 98 Jahren gestorben.
  • Napolitano war Politiker der ehemals kommunistischen Partei und fungierte ab 2006 als Staatspräsident.
  • Er trat 2015 aufgrund seines hohen Alters freiwillig zurück und hatte die bislang längste Amtszeit eines italienischen Präsidenten.
  • In den 1980er- und 1990er-Jahren wirkte er innerhalb der Kommunistischen Partei auf Reformen hin und wurde 2005 zum Senator auf Lebenszeit ernannt.
  • Als Staatspräsident bildete er häufig ein Gegengewicht zu Ministerpräsident Berlusconi und trieb 2011 die Bildung einer Expertenregierung an.

Fazit

Der ehemalige italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano ist im Alter von 98 Jahren verstorben. Napolitano, ein Politiker der ehemals kommunistischen Partei, war von 2006 bis 2015 Staatspräsident und wirkte in den 1980er- und 1990er-Jahren auf Reformen innerhalb der Kommunistischen Partei hin. 2005 wurde er zum Senator auf Lebenszeit ernannt.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH