Scholz telefoniert mit Erdogan – unter anderem über Schweden

/Ankara () – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Mittwoch mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan telefoniert. Wie Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Abend mitteilte, hätten sich die beiden “zum bevorstehenden -Gipfel und den dort auf der Agenda stehenden Themen ausgetauscht, insbesondere zur Sicherheitslage in Europa mit Blick auf den Krieg Russlands gegen die und zum baldigen Abschluss des Beitritts Schwedens zum Bündnis”.

Wie üblich nach solchen Gesprächen, hielt sich der Regierungssprecher extrem bedeckt, was den tatsächlichen Inhalt der Gespräche anging, aber das Thema Schweden dürfte wohl für Zündstoff gesorgt haben: Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass die schwedische eine Koran-Verbrennung vor einer Moschee erlaubt – das erbost unter anderem auch die Türkei. “Der Bundeskanzler und der Staatspräsident haben außerdem weitere Schritte besprochen, um in verschiedenen Fragen der Zusammenarbeit weiter zu kooperieren und den Austausch zu vertiefen”, sagte der Regierungssprecher außerdem.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Recep Tayyip Erdogan

Scholz telefoniert mit Erdogan – unter anderem über Schweden

Zusammenfassung

  • Bundeskanzler Olaf Scholz hat mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan telefoniert.
  • Die Themen waren der bevorstehende NATO-Gipfel, die Sicherheitslage in Europa in Bezug auf den -Ukraine-Krieg und der bevorstehende Beitritt Schwedens zum Bündnis.
  • Der tatsächliche Inhalt der Gespräche wurde nicht ausdrücklich mitgeteilt.
  • Das Thema Schweden könnte für Zündstoff gesorgt haben, nachdem bekannt wurde, dass die schwedische Polizei eine Koran-Verbrennung vor einer Moschee erlaubt hat, was unter anderem die Türkei erbost.
  • Scholz und Erdogan besprachen auch weitere Schritte zur Vertiefung der Zusammenarbeit und des Austauschs.

Fazit

Bundeskanzler Olaf Scholz hat mit dem türkischen Präsidenten Recep Erdogan telefoniert, um über Themen wie den bevorstehenden NATO-Gipfel und die Sicherheitslage in Europa im Kontext des Ukraine-Konflikts zu diskutieren. Sie sprachen auch über Schwedens baldigen Beitritt zur NATO, was möglicherweise Kontroversen hervorruft, da die schwedische Polizei kürzlich eine Koran-Verbrennung vor einer Moschee erlaubt hat, was in der Türkei auf Unmut stieß. Laut einem Regierungssprecher diskutierten Scholz und Erdogan auch weitere Kooperationsmöglichkeiten in verschiedenen Angelegenheiten.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH