Ter Stegen will auch nach Neuers Rückkehr die Nummer eins bleiben

Warschau () – Marc-André ter Stegen hat erklärt, dass er seinen Platz im Tor der deutschen Nationalmannschaft auch bei einer Rückkehr von Manuel Neuer nicht mehr räumen möchte. “Im Moment bin ich die Nummer eins, und es ist mein Anspruch, das auch zu bleiben”, sagte der 31-Jährige, der am Freitagabend beim Testspiel in Polen im DFB-Tor stehen wird der “Süddeutschen Zeitung”.

Die Nummer eins zu bleiben, sei sein “klares Ziel”. “Ich will im für die Nationalmannschaft ein großer Rückhalt sein.” Der Torhüter des FC verweist dabei auf den Bundestrainer: “Ganz aktuell hat Hansi Flick ja betont, dass das Leistungsprinzip auf allen Positionen gilt, auch im Tor.” Was die aktuelle Krisenlage im DFB-Team betrifft, richtet der Torwart einen Appell an Trainer und Mitspieler, die Defensive deutlicher in den Mittelpunkt der Überlegungen zu rücken.

“In hat man oft das Gefühl, dass nur die Offensive zählt, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Es macht Spaß, zu null zu spielen”, sagte ter Stegen. Ein solches Ergebnis “müsste man in Deutschland viel mehr wertschätzen”. Fürs Gelingen der Heim-EM im 2024 werde es der Schlüssel sein, dass man gemeinsam gut verteidigt. “Wir müssen Lust aufs Verteidigen haben.”

Diesen Prozess müsse man nun “ankurbeln”. Hansi Flick sehe das “sicher ähnlich”, so Marc-André ter Stegen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Manuel Neuer (FC )

Ter Stegen will auch nach Neuers Rückkehr die Nummer eins bleiben

Zusammenfassung

  • Marc-André ter Stegen möchte Nummer eins im Tor der deutschen Nationalmannschaft bleiben, auch bei einer Rückkehr von Manuel Neuer.
  • Ter Stegen betont, dass sein klares Ziel ist, die Nummer eins zu bleiben und ein großer Rückhalt für die Nationalmannschaft zu sein.
  • Bundestrainer Hansi Flick betont das Leistungsprinzip auf allen Positionen, einschließlich im Tor.
  • Ter Stegen appelliert an Trainer und Mitspieler, die Defensive stärker in den Fokus zu nehmen und Lust aufs Verteidigen zu haben.
  • Für das Gelingen der Heim-EM 2024 sei eine gute gemeinsame Verteidigung entscheidend.

Fazit

Marc-André ter Stegen möchte auch bei einer Rückkehr von Manuel Neuer die Nummer eins im Tor der deutschen Nationalmannschaft bleiben. Ter Stegen betont das Leistungsprinzip, das auch für die Torhüter-Position gelte und fordert, die Defensive stärker in den Fokus der Überlegungen zu rücken. Der Torwart sieht das Gelingen der Heim-EM 2024 als Schlüssel in einer gemeinsamen guten Verteidigung.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)