Osnabrück folgt Elversberg in 2. Bundesliga – Wehen in Relegation

– VfL steigt in die 2. -Bundesliga auf
– Sieg gegen Borussia Dortmunds Zweitvertretung mit 2:1
– Tore von Ba-Muaka Simakala und Jannes Wulff
– SV Wehen Wiesbaden sichert Teilnahme an der Relegation
– 1:0-Sieg gegen Halleschen FC, Tor von Bjarke Jacobsen

Osnabrück () – Nach dem SV Elversberg hat auch der VfL Osnabrück den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga geschafft, SV Wehen Wiesbaden hat noch in der Relegation die Chance darauf. Die gewannen am 38. Spieltag zu Hause gegen die Zweitvertretung von Borussia mit 2:1.

Dabei waren die Gastgeber sogar in der 48. Spielminute durch ein Tor von Justin Njinmah in Rückstand geraten. Erst in der Nachspielzeit konnte Osnabrück die Partie drehen: Ba-Muaka Simakala erzielte in 94. Minute den Ausgleich, zwei Minuten später gelang Jannes Wulff der Siegtreffer, der den Aufstieg brachte. Damit liegt der VfL punktgleich und mit nur einem Tor Vorsprung denkbar knapp vor dem SV Wehen Wiesbaden. Die sicherten sich unterdessen mit einem 1:0 gegen den Halleschen FC die Teilnahme an der Relegation.

Den Treffer des Tages erzielte Bjarke Jacobsen kurz vor der Pause. Auch Halle konnte den Ball einmal im gegnerischen Tor unterbringen, aber Schiedsrichter Arne Aarnink entschied auf Offensivfoul. Gegen wen Wiesbaden in der Relegation antreten muss, entscheidet sich am Sonntag.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Fußbälle

Osnabrück folgt Elversberg in 2. Bundesliga – Wehen in Relegation

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH