Nachhaltige Geschenke zum Muttertag

Am 8. Mai ist es wieder so weit: Es ist Muttertag und in den wird krampfhaft überlegt, womit die Mama in diesem Jahr überrascht werden soll. Ganz weit oben auf der Hitliste der Geschenke zum Muttertag stehen Pralinen, Parfüm, Blumen und das obligatorische Frühstück im Bett. Gutscheine für den Besuch eines Wellnesshotels sind ebenfalls beliebt, aber im Zeitalter der Nachhaltigkeit gibt es noch mehr tolle Geschenke für die Mama.

Ein Tag nur für die Mama

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Wie der Name es schon verrät, der Muttertag ist ein Tag, an dem die Mutter persönlich und die Mutterschaft allgemein gewürdigt wird. Die Idee zu diesem Festtag, der immer am zweiten Sonntag im Mai stattfindet, stammt aus den USA. Dort gibt es den Muttertag schon seit 1914, später wurde der Muttertag auch in Großbritannien gefeiert und schließlich in ganz Europa. Die Idee dazu hatte Ann Maria Reeves Jarvis, die schon 1865 eine Mütterbewegung ins Leben rief, den sogenannten „Mothers Friendships Day“. Daraus wurde die Initiative „Peace and motherhood“, also Frieden und Mutterschaft. Das Ziel dieser Initiative hatte einen ernsten Hintergrund, da die Frauen verhindern wollten, dass ihre Söhne in den ziehen müssen.

Nachhaltig, authentisch und nicht alltäglich

Falls die einen Garten hat, dann bieten sich nachhaltige Geschenke zum Muttertag natürlich an. So kann die Mama beispielsweise eine Blühpatenschaft übernehmen, oder tolle Saatmischungen und eine Streuwiese zu ihrem Ehrentag bekommen. Eine gute Idee sind noch Gärten im Miniaturformat, die auf die Fensterbank passen und natürlich besondere Grußkarten, die eine Überraschung parat halten. Glücksbringer und Schmetterlingswiese, ein „Freiluftbüfett“ für die gefiederten Freunde und an das Wohl der Bienen zu denken – diese Geschenke zum Muttertag kommen bestimmt gut an. Herrlich duftender Lavendel wird mit Freude machen und in selbst genähte Säckchen verpackt, hält der Lavendel im Kleiderschrank dazu noch die Motten fern.

Geschenke für den Muttertag, die nicht alltäglich sind

Liebt die Mama die Natur und die Tiere, dann sind Geschenke für den Muttertag vielseitig. Wie wäre es mit einer Tüte gemischter Nüsse, mit denen eine kleine Mahlzeit für Eichhörnchen bereitgestellt wird? Auch das Büfett für den Igel kommt bei den stachligen Gesellen im Garten immer besonders gut an. Aus dem Säckchen mit Samen für Sonnenblumen werden prachtvolle, gelb leuchtende Blumen. Isst die Mama gerne Erdbeeren, dann sind die Samen für eine sehr leckere Sorte genau das richtige Geschenk. Große Freude wird auch der „Naschgarten“ bereiten, denn in diesem Geschenk-Set ist alles zu finden, was später auf dem Teller richtig lecker ist. Nachhaltige Geschenke zum Muttertag können zudem exklusive nur für Bienen oder ein echter Glückspilz sein.

Fazit zu Geschenken zum Muttertag

Nachhaltige Geschenke für die Mama sorgen dafür, dass sie lange Freude daran hat. Eine Torte oder eine Schachtel Pralinen sind schnell aufgegessen und ein Wellness-Wochenende ist flugs vorbei. Verschenkt die Familie aber Blumensamen oder eine Blühpatenschaft über eine 100 Quadratmeter große Blumenwiese, dann ist dies ein Geschenk, was sehr lange Freude macht. Trinkt die Mama gerne Tee? Dann ist ein Kräutergärtchen mit Kamille und Pfefferminze genau das richtige Geschenk. Originell ist ein hängendes Zwiebelsieb, ebenfalls eine tolle Idee zum Muttertag sind flotte Sprüche, die in Form von kleinen Schildern in die Beete gesteckt werden.

Bild: @ depositphotos.com / wywenka

Nachhaltige Geschenke zum Muttertag

Ulrike Dietz