Kleidertrends für den Frühling – Volumen, Mini und Muster

Der Frühling kommt und mit ihm die neuen Kleidertrends. Von elegant bis verspielt, von gewagt bis transparent, für jede Dame ist etwas dabei. Die stylishen Kleidertrends für den Frühling sorgen dafür, dass die Wintersachen wieder ganz hinten im Schrank verschwinden. Eigenwillige Schnitte, aber auch Evergreens, die nie richtig aus der kommen, machen bei den Kleidertrends für den Frühling Lust auf luftige Mode.

Mehr Volumen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Minimalismus und Extravaganz passen eigentlich nicht zusammen, außer bei den Kleidertrends im Frühling 2022. Volumen ist angesagt und gedeckte Farben treffen hier auf jede Menge Stoff. Bei diesem ist allerdings Vorsicht geboten, denn viel Stoff trägt auf und wer nicht optisch zunehmen will, sollte auf setzen, die strecken, wie es bei Plateausohlen und hohen Absätzen der Fall ist. Die gedeckten Farben der Kleider wirken eher schlicht, wer auffallen will, sollte deshalb zu einer Handtasche in einer Knallfarbe greifen.

Der Mini ist wieder da

Minikleider sind definitiv Evergreens, die immer wieder in Mode kommen. Waren es im Vorjahr noch Midikleider, die modische Akzente gesetzt haben, so sind es in diesem Frühling Minikleider. Die Kleider sollten die Figur betonen und nach super kurz sein. Die Stoffe erinnern ebenfalls an frühere Zeiten, denn glänzender Taft und kompakte Baumwollstoffe geben bei diesen Kleidertrends für den Frühling den Ton an. Voluminöse Puffärmel sind Pflicht, ebenso wie viele Falten und Schulterpolster. Wer es dezenter mag, wählt das Blusenkleid mit Kragen, Knopfleiste und einem A-Linien-Schnitt.

Kleidertrends für den Frühling – viele tolle Muster

Weite Schnitte, leichte Stoffe, schicke Details und jede Menge tolle Muster. Wer in diesem Frühling mit einem Kleid auffallen möchte, muss sich nicht anstrengen. Das Blümchenmuster bekommt viel Konkurrenz, beispielsweise mit abstrakten Prints in knalligen Farben oder mit einem plakativen Karomuster. Die Trendfarbe zu den wilden Mustern ist Grün, und zwar in allen Schattierungen. Florale Muster werden mit Boots und Sneakers kombiniert, perfekt abgerundet wird dieser Look von Lackmänteln und derben Lederstiefeln.

Sexy und gewagt – Kleider mit Cut-Outs

Damen, die es eher gemütlich mögen, sollten sich für die etwas voluminöseren Kleider entscheiden. Wer hingegen mit einem sexy Outfit auf sich aufmerksam machen will, entscheidet sich für die Kleider mit Cut-Outs. Dieser Trend war streng genommen nie weg, denn den berühmten seitlichen Schlitz im Kleid gibt es schon sehr lange. Die jetzigen Kleider mit Cut-Outs gehen aber noch einen Schritt weiter. Besonders im Trend sind Ausschnitte unterhalb der Brust, seitlich an der Taille, sowie am Rücken. Für das Büro sind diese Kleider leider nicht geeignet, aber Damen, die am Abend in der Bar oder in der Oper für Aufsehen sorgen wollen, sind mit diesem gewagten Trend gut beraten.

Fazit zu Kleidertrends für den Frühling

Die neusten Kleidertrends sind auf jeden Fall abwechslungsreich und bieten viele schöne Facetten. Ob Mini, Midi oder Maxi, eher brav oder lieber gewagt – es bleiben keine Wünsche mehr offen. Die ersten Sonnenstrahlen laden zu semitransparenten Stoffen ein, die nicht immer ganz blickdicht sein müssen. Transparente Kleider im Shirt-Look mit extravaganten Prints sind IN, und wenn die Unterwäsche durchscheint, gilt dies in diesem Frühling als cool. Ein kleiner Tipp: Wer ein semitransparentes Kleid tragen möchte, sollte dazu Unterwäsche in einem Nude-Ton wählen.

Bild: @ depositphotos.com / serezniy

Kleidertrends für den Frühling – Volumen, Mini und Muster

Ulrike Dietz