Schlafzimmer einrichten: So bekommt es Hotel-Vibes

Luxuriös eingerichtete Hotelzimmer zeichnen sich durch eine ganz besondere Atmosphäre aus. Daher ist auch das Gefühl, welches von dem Schlaf in einem gemütlichen Boxspringbett zwischen kuscheligen Decken, Kissen und der gestärkten Bettwäsche ausgeht, kaum mit dem Ambiente des heimischen Schlafzimmers vergleichbar.

Allerdings ist es durchaus möglich, dass ganz besondere Hotel-Gefühl auch in das eigene Schlafzimmer zu übertragen. Durch preiswerte Hotelmöbel und die richtigen Tipps und Tricks, kann so auch in den eigenen vier Wänden eine wahre Luxusoase geschaffen werden. Wie das im Detail funktioniert, erklärt der folgende Beitrag.

Für mehr Platz sorgen

Um das komfortable Hotel-Gefühl im heimischen Schlafzimmer einziehen zu lassen, ist auf Ordnung nicht zu verzichten. Ein aufgeräumter und strukturierter Raum stellt die Basis für eine behagliche und einladende Atmosphäre dar.

Aus diesem Grund sollten im heimischen Schlafzimmer so viele freie Flächen wie möglich eingeplant und die Durchgangswege stets freigehalten werden. So wird mit dem zur Verfügung stehenden Platz in einer großzügigen Art und Weise umgegangen und ein luxuriöses Raumgefühl erreicht.

Sollte im Schlafzimmer ein wenig mehr Stauraum benötigt werden, besteht eine ideale Lösung darin, hohe Hängeregale, Wandboards und Regale an der Wand anzubringen. Dadurch wird mehr Platz und Struktur im Schlafzimmer erzielt.

Das typische Boxspringbett

Diejenigen, die den charakteristischen Hotelstil in ihrem Schlafzimmer einziehen lassen möchten, können dafür auf ein Boxspringbett kaum verzichten. Ein luxuriöses Wohngefühl geht von diesen Betten bereits durch ihre angenehme Einstiegshöhe aus, daneben wirken sie unangefochten großzügig und elegant.

Kopfteile mit einer weichen Polsterung laden zu einem entspannten Anlehnen ein und machen das abendliche Lesen im Bett zu einem wahren Vergnügen. Daneben können die Kopfteile in der Regel flexibel und nach dem persönlichen Geschmack ausgesucht werden, sodass sie perfekt an den vorherrschenden Einrichtungsstil angepasst werden können.

Die schweren Vorhänge

Straßenlärm und Helligkeit werden durch bodenlange, üppige Vorhänge konsequent ferngehalten. Das Schlafzimmer wird durch sie zu einem Ort des Rückzugs und der Ruhe. Um die luxuriöse Optik des Raums zusätzlich zu unterstreichen, sollten die Vorhänge aus schweren Stoffen wie Seide oder bestehen.

Im Alltag erweist es sich außerdem als besonders praktisch, die Fenster mit zwei verschiedenen Arten von Vorhängen auszustatten. Dann können transparente, leichte Modelle am Tag unerwünschte Blicke fernhalten und die blickdichten Vorhänge in der Nacht den Geräusch- und Lichtpegel dämmen.

Die Vorhänge sollten dabei in einer Farbe gewählt werden, die im Raum auch an weiteren Stellen zu finden ist, ob in Textilien, Teppichen oder Möbeln. So wird ein Farbschema eingeführt, der für ein harmonisches Gesamtbild des Raumes sorgt.

Die praktische Bank

Wird an dem Fußende des Boxspringbettes eine hochwertige Polsterbank platziert, geht von dieser im Alltag nicht nur ein hoher praktischer Nutzen, sondern ebenfalls eine unangefochtene luxuriöse aus. Genutzt werden kann die Bank vor dem Bett beispielsweise, um kurzzeitig Kleidung abzulegen, zusätzlichen Stauraum zu schaffen oder eine kurze Sitzpause einzulegen.

Besonders harmonisch wirkt das Ensemble, wenn die Bank einen ähnlichen Stil wie das Boxspringbett aufweist, etwa der gleiche Stoff oder die gleiche Farbe. Möglich ist es jedoch ebenfalls, mit der Bank gezielte Kontraste in Form eines angesagten Stilbruchs zu schaffen.

Bild: @ depositphotos.com / denisismagilov

Schlafzimmer einrichten: So bekommt es Hotel-Vibes

Rolf Müller