Schminktipps: So bekommst du den perfekten Goth-Look

Der Goth-Look ist ein ganz besonderer Look, der mit überall für Aufmerksamkeit sorgt. Besonders ist dabei, dass nicht nur ein düsterer und provokanter Eindruck erzielt wird, sondern ganz besonders auch ein glamouröser. Damit dieser kontrastreiche Spagat auch wirklich zur Geltung kommen kann, hilft die Beachtung einiger Tipps und Tricks. Beachtet man die im Folgenden aufgelisteten Tipps, ist der perfekte Goth-Look nicht mehr weit entfernt!

Der richtige Eyeliner

Eyeliner ist essentiell für den perfekten Look. Allerdings ist hier die Art und Weise, wie er aufgetragen wird, entscheidend für das Ergebnis: Man sollte ihn nicht bloß verwenden, um das Lid zu konturieren, sondern ihn großzügig und auffallend auftragen. Besonders bieten sich hierbei Tribal-Linien an, die die Augen nochmal extra hervorstechen lassen. Ein ausgesprochen toller Kontrast entsteht dabei, wenn man die obere Falte des Augenlids dick mit dunkler Farbe in den Mittelpunkt stellt und als Kontrast die Lippen in einem zarten Rosa betupft.

Was macht man mit den Lippen?

Bei den Lippen gilt vor allem ein Grundsatz: Sie müssen auffallen! Gut dafür geeignet ist zum Beispiel ein kräftiger Rotton in Kombination mit ein wenig schwarzem Gloss. Hier ist es ratsam, die Lippen in Nude zu konturieren und den Gloss ungleichmäßig auf dem Lippenstift zu verteilen. Dadurch werden nochmal weitere Akzente gesetzt.

Übrigens: Der perfekte Look entsteht natürlich nur dann, wenn der Rest des Outfits auch stimmt – da kann das Make-Up noch so gut sein. Wer sich nun fragt, wo man denn beispielsweise passende bekommt, kann sich ein wenig im Demonia Shop umsehen und sich dort inspirieren lassen. Nun sollte dem absolut durchgestylten Outfit nichts mehr im Wege stehen, wenn man zusätzlich noch die verschiedenen Tipps für das passende Make-Up beachtet.

Smokey Eyes für einen noch besseren Eindruck

Smokey Eyes in Dunkelgrün sind in vor allem in Kombination mit schwarzen Outfits eine hervorragende Option. Besonders gut zur Geltung kommen sie, wenn man die Farbe auf eine spezielle Art und Weise anmischt: Man benutzt zwei verschiedene Grüntöne und akzentuiert das Ganze mit einem Hauch Silber. Anschließend schattiert man die Töne noch ab. So richtig auffällig wird es, wenn man den Silberton auf das bewegliche Lid oberhalb der Pupille platziert und im Anschluss daran auf beiden Seiten verblendet. Passend dazu kann man sich noch die Nägel in Petrol lackieren.

Darüber hinaus darf man sich auch ruhig mal ein bisschen gegen den “State of the art” stellen, indem man zum Beispiel die Smokey Eyes nach unten hin verlaufen lässt. Der melancholische Eindruck, der dabei entsteht, fügt sich perfekt in den Goth-Look ein und ist mal etwas anderes. Das sieht insbesondere dann richtig gut aus, wenn man die Augenbrauen betont und gut konturierte Rouge-Balken auf dem Gesicht aufträgt.

Erhöhter Lidschlag für noch besseren Look

Damit der Look noch perfekter wird, hilft es, wenn man den Lidschlag, also wie oft man blinzelt, deutlich erhöht. Dadurch können sich die Farbpigmente besser absetzen. Wirklich gut funktioniert das, wenn man keinen Primer benutzt. Stattdessen sollte man den Lidschatten direkt auf dem Augenlid verteilen und anschließend verreiben. Abrunden kann man das dann noch mit ein wenig Gloss.

Bild: @ depositphotos.com / maxanner

Schminktipps: So bekommst du den perfekten Goth-Look

Redaktion