Was ist beim Kauf von Stillkissen zu beachten?

Muttermilch ist für Neugeborene die beste Nahrung, denn diese Milch enthält alles, was das Baby braucht, um gesund heranwachsen zu können. Viele wollen ihr Kind stillen, aber so etwas kann komplizierter sein, als viele glauben. Beim Kauf von Stillkissen gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten, denn es soll schließlich den persönlichen Ansprüchen genügen und den Alltag mit dem Baby erleichtern. Sicher sollte ein Stillkissen kuschelig sein, aber es muss noch mehr bieten.

Was kann ein Stillkissen?

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Wird das Baby gestillt, dann dient das Stillkissen zur Stabilisierung der Körperhaltung bei der Mutter. Auf diese Weise werden schmerzhafte Verspannungen der Muskeln verhindert. Ein klassisches Stillkissen ist maximal zwei Meter lang und wird in vielen unterschiedlichen Formen und Designs angeboten. Die sollten beim Kauf von Stillkissen aber eine sekundäre Rolle spielen, wichtig ist, dass dieses spezielle Kissen ein echtes „Wohlfühlkissen“ für Mutter und Kind ist. Das Stillkissen kann zu einer Bettumrandung werden und sogar die ersten Sitzversuche des Babys unterstützen, zugleich kann das Baby auf dem Kissen sicher gelagert werden. In der dient das Stillkissen als Seitenschläferkissen, um den Rücken und den zunehmenden Bauch zu entlasten.

Warum ist der Kauf von Stillkissen schon in der Schwangerschaft sinnvoll?

Vor allem die letzten drei Monate sind für viele werdende Mütter eine anstrengende Zeit. Ein entspanntes auf dem Bauch oder auf dem Rücken ist im letzten Drittel kaum noch möglich, was viele Frauen zu Seitenschläfern macht. Gelenke und Muskeln lassen sich in dieser Position leichter entspannen und das Stillkissen ist dabei eine große Unterstützung. Die werdende Mutter „umarmt“ das Kissen und klemmt es sich zwischen die Beine. Je nach Länge des Kissens kann auch der Kopf darauf bequem liegen. Das Kissen, was die Form eines Halbmonds hat, macht eine entspannte Liegehaltung und einen erholsamen Schlaf möglich. Beides ist in der Schwangerschaft von großer Bedeutung.

Das Kissen für ein entspanntes Stillen

Der Kauf von Stillkissen ist für die frisch gebackenen Mütter, aber besonders für den Nachwuchs nur zu empfehlen. Beim Stillen sollte sich die Mutter aufrecht hinsetzen und das Kissen um den Bauch legen. Möglich ist es auch, das Stillkissen wie eine weiche Mulde auf die Beine zu legen. Auf diese Weise liegt das Baby fast auf Brusthöhe der Mutter, die es beim Stillen nicht mehr halten muss. Sie kann sich beim Stillen entspannen, was vor allem für Nacken, Arme, Schultern und Rücken von Vorteil ist. Unternimmt das Baby die ersten Sitzversuche, dann ist das Stillkissen ebenfalls eine große Hilfe, denn das Kissen gibt dem Rücken ausreichend Halt und sichert das Kind. Für viele Kinder wird das vertraute Stillkissen zu einem Kuschelkissen, was sie gerne mit ins Bett nehmen.

Fazit zum Kauf von Stillkissen

Wer ein Stillkissen kaufen möchte, sollte unbedingt auf Qualität achten. Wichtig ist beispielsweise ein Bezug, der sich und waschen lässt. Ideal ist reine Baumwolle, die strapazierfähig und sehr pflegeleicht ist und auch höhere in der Waschmaschine verträgt. Hochwertige Kissen sind zudem mit unterschiedlichen Kunststoffen gefüllt, die ebenfalls waschbar sind. Optimal ist es, noch einen zweiten Bezug zum Wechseln zu kaufen. Ein Stillkissen sollte nicht zu hart, aber auch nicht zu weich sein, da es eine stützende Funktion hat.

Bild: @ depositphotos.com / HeritagePics

Was ist beim Kauf von Stillkissen zu beachten?

Ulrike Dietz