Gartenmöbel aus Rattan richtig pflegen und überwintern

Mit der warmen Jahreszeit werden auch die Gartenmöbel wieder aus dem Keller oder dem Schuppen geholt. Oftmals wird dann klar, dass der der Gartenmöbel aus Rattan nicht sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Dies ist nicht weiter verwunderlich, denn vielfach werden die Möbel, die im Garten oder auf der Terrasse stehen, beim ersten herbstlichen Regen reingeholt und bis zum nächsten vergessen. Selbst wenn Gartenmöbel aus Polyrattan pflegeleicht sind, es gibt bei der Reinigung trotzdem einiges zu beachten.

Lassen sich Gartenmöbel aus Rattan mit dem Hochdruckreiniger behandeln?

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Wenn die Gartenmöbel aus Polyrattan den und Winter über im Freien gestanden haben, kommt es zu grobem Verschmutzungen, beispielsweise durch den Kot von Vögeln. Hier ist ein Hochdruckreiniger eine gute Wahl, aber bei dieser Reinigung sollte man es nicht übertreiben. So ist es besser, den Strahl nicht zu nahe und nicht zu lange auf die Gartenmöbel zu richten, denn der hohe Wasserdruck kann für Schäden sorgen. Alle, die nicht auf den praktischen Hochdruckreiniger zurückgreifen wollen, können auch den Gartenschlauch nehmen und die Gartenmöbel aus Rattan auf diese Weise säubern.

Mikrofasertücher statt Drahtbürste

Beim Reinigen der Gartenmöbel aus Polyrattan ist ein Mikrofasertuch eine gute Entscheidung. Die Struktur dieser Tücher in Verbindung mit einer leichten Seifenlauge löst selbst hartnäckige Verschmutzungen schnell auf. Keine gute Idee ist hingegen das Abschrubben mit einer Drahtbürste. Zwar ist Polyrattan ein pflegeleichtes Material, aber zugleich nur ein Geflecht aus Kunststoff. Wer diesen Kunststoff mit einer groben Drahtbürste behandelt, darf sich später nicht wundern, wenn die schönen Möbel für den Garten unschöne Kratzer davongetragen haben.

Das Abtrocknen nicht vergessen

Wichtig ist es, dass die Gartenmöbel aus Rattan nach der Reinigung gründlich abgetrocknet werden. Sonst kann es passieren, dass an einigen schwer zugänglichen Stellen stehenbleibt, was sich selbst bei sommerlichen Temperaturen nicht so schnell wieder verflüchtigt. Um das Wasser aus den Ecken zu bekommen, haben sich Küchentücher aus bestens bewährt. Wenn die Möbel nicht ganz trocken sind und die Auflagen auf die Sessel gelegt werden, können sie sich mit Wasser vollsaugen und im schlimmsten Fall sogar anfangen, zu schimmeln.

Die Gartenmöbel richtig überwintern

Neigt sich die Gartensaison im Herbst dem Ende entgegen, dann wird es Zeit, die Gartenmöbel in ihr Winterquartier zu bringen. Hochwertige Gartensets aus Polyrattan sind unempfindlich und können sogar bei Frost noch draußen bleiben. Wer aber Platz im Keller oder im Gartenschuppen hat, sollte die Möbel nach drinnen bringen. Bleiben die Möbel aber über den Winter draußen, dann kann eine Plane verhindern, dass sie Schaden nehmen. Abgedeckt mit einer Plane sehen diese schicken Möbel aus Rattan für den Garten im nächsten Frühjahr aus wie neu.

Fazit zu Gartenmöbeln aus Rattan

Die Gartenmöbel selbst können vielleicht draußen überwintern, die Auflagen aus Stoff hingegen nicht, sie müssen ins Haus geholt oder in eine spezielle Aufbewahrungskiste gelegt werden. Diese Kisten gibt es ebenfalls aus robustem Polyrattan, passend im Farbton zu den Gartenmöbeln. Wer beim Überwintern der Gartenpolster kein Risiko eingehen möchte, sollte die Kiste in den Keller stellen. Zwar sind diese Aufbewahrungskisten wasserdicht, trotzdem kann es passieren, dass ein Windstoß den Deckel öffnet. Als Folge werden die Gartenpolster nass, klamm und damit anfällig für Schimmel.

Bild: @ depositphotos.com / Yudhistira99

Gartenmöbel aus Rattan richtig pflegen und überwintern

Ulrike Dietz