So einfach ist es, den persönlich passenden Duft zu finden

Der Geruchssinn gehört zu den Sinnen, die nicht so viel Beachtung finden. Dabei wecken Düfte ebenso Erinnerungen wie optische Eindrücke. Ein bestimmter kann die Stimmung beeinflussen, motivierend sein und mehr Selbstbewusstsein geben, sogar beim berühmten ersten Eindruck spielt der Duft eine entscheidende Rolle. In den Parfümerien und Drogerien stehen unendlich viele Düfte nebeneinander und hier den persönlich passenden Duft zu finden, ist nicht ganz so einfach. Wer seinen Duft finden will, sollte möglichst viel Zeit mitbringen.

Den Duft in aller Ruhe auswählen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Viele gehen in einen Drogeriemarkt, wenn sie Parfüm kaufen wollen, sie schnuppern an einigen Flakons und kaufen dann den Duft, der bei dieser flüchtigen Begegnung den besten Eindruck hinterlassen hat. Von einem persönlich passenden Duft kann hier keine Rede mehr sein. Der Kopf brummt von den vielen verschiedenen Aromen, vielleicht war der Tag stressig und in der Drogerie ist es voll – diese Dinge machen es faktisch unmöglich, sich mit den Feinheiten eines Duftes zu beschäftigen. Um den persönlich passenden Duft zu finden, sollte das Parfüm dort aufgetragen werden, wo die Haut besonders dünn ist, was am Handgelenk der Fall ist. Nach dem Auftragen die Handgelenke niemals aneinander reiben, ein leichtes Aufsprühen oder Tupfen reicht vollkommen aus. Es sollten zudem einige Minuten vergeben, bevor ein neuer Duft ausprobiert wird.

Mit dem persönlich passenden Duft durch den Tag

Was zeichnet ein gutes Parfüm aus? Es hält den ganzen Tag und es kann zu jeder Jahreszeit getragen werden. Viele gehen frisch duftend aus dem Haus, aber nach der Fahrt mit dem Auto oder der und dem Mief im Büro hat sich der frische Duft sehr schnell verabschiedet. Ein gutes Parfüm und sogar ein gutes Eau de sind selbst am Abend immer noch wahrnehmbar. Damit der Duft so lange wie möglich hält, sollte er direkt am Morgen nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufgetragen werden. Alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Körperlotion verwenden, denn auf der eingecremten Haut hält sich der Duft besonders lange.

Wo fühlen sich Eau de Toilette und Parfüm besonders wohl?

Während die Haut für ein langes Dufterlebnis beim Parfüm feucht sein sollte, so ist es beim Eau de Toilette genau umgekehrt, hier ist es besser, wenn die Haut kühl ist. In dem Fall kommen Körperstellen wie die Ohrläppchen, die Schultern oder die Kniekehlen infrage. Besonders in der warmen Jahreszeit sind die Schultern der perfekte Ort für ein Eau de Toilette. Von dort aus kann der Duft den ganzen Körper praktisch einhüllen, und die einzelnen Noten sowie die unterschiedlichen Aromen kommen besonders gut zur Geltung. Da Düfte immer nach oben steigen, bleibt der Duft den ganzen Tag erhalten.

Fazit zum persönlich passenden Duft

Jeder findet irgendwann einmal den Duft, der besonders gefällt und an dem man lange Freude hat. Trotzdem kann es passieren, dass dieser Duft eines Tages langweilig wird. Es ist daher immer eine gute Idee, den Lieblingsduft von Zeit zu Zeit in den Schrank zu stellen und nach einem neuen Parfüm oder Eau de Toilette zu suchen. Ideal ist es, einen Duft im und einen anderen im Winter zu tragen, denn so werden beide Düfte nie langweilig.

Bild: @ depositphotos.com / Magryt_Artur

So einfach ist es, den persönlich passenden Duft zu finden

Ulrike Dietz