News Reise

Neue Einreisebestimmungen – alles rund um die Auslandsreise

Neue Einreisebestimmungen – alles rund um die Auslandsreise

Der Winter ist zwar noch sehr präsent, aber das hindert viele Deutsche nicht daran, schon mal von der Ferne zu träumen und den Sommerurlaub zu planen. Wer in diesem Jahr ins Ausland reisen möchte, der sollte sich unbedingt über die neuen Einreisebestimmungen informieren. Welche Reisedokumente sind für welche Auslandsreise gültig? Wo ist die Einreise nur mit dem Personalausweis erlaubt und wo muss der Pass bestimmte Einträge haben? Selbst junge Ehepaare, die auf Hochzeitsreise sind, müssen bei den Flitterwochen im Ausland einiges beachten.

Benötigen Reisende innerhalb Europas überhaupt einen Ausweis?

Die offenen europäischen Grenzen machen es einfach, eine Auslandsreise zu unternehmen, da ja keiner seine Ausweispapiere vorzeigen muss. Trotzdem ist es immer eine sehr gute Idee, sowohl den Reisepass als auch den Personalausweis im Gepäck zu haben. Die Mitgliedsstaaten der EU haben sich zwar mit einigen Anrainerstaaten des Mittelmeers darauf geeinigt, dass ein Personalausweis als Ausweisdokument bei der Einreise ausreicht, aber auch der Pass sollte dabei sein. Nach dem Schengen-Abkommen gibt es keine Grenzkontrollen mehr, aber wer in Europa unterwegs ist, muss sich ausweisen können. Kontrolliert wird an den Grenzen zu Großbritannien und der Republik Irland, denn diese beiden Länder sind nicht im Schengenraum.

Welcher Reisepass ist gültig?

Innerhalb von Europa gilt der rote Europapass mit Chip für Fernreisen. Dieser Reisepass ist laut Angaben des Bundesministeriums des Innern in 170 Ländern auf dieser Welt gültig und erlaubt zudem eine Einreise ohne ein Visum. Der rote Pass ist mit der Maschine lesbar, der Chip befindet sich auf der Innenseite des Deckels und er trägt daher auch den Namen „ePass“ oder elektronischer Pass. Auf dem Chip sind alle persönlichen Daten sowie das Passfoto und die Fingerabdrücke gespeichert, die von den beiden Zeigefingern genommen werden. Wer in die USA reisen möchte, der kann das nur mit diesem „ePass“.

Die nächste Generation des elektronischen Passes

Seit März des vergangenen Jahres gibt es einen neuen „ePass“ mit neuen, noch besseren Sicherheitsmerkmalen. Rein äußerlich fällt auf, dass der rote Pass noch kleiner ist als seine Vorgänger und dass das Bild eingeschweißt ist, ähnlich wie bei einem Personalausweis. Die aktuellen Pässe behalten bei Auslandsreisen ihre Gültigkeit, und zwar bis zum Ende des Gültigkeitsdatums. Alle, die einen gültigen „ePass“ haben, können ihn auch weiter nutzen, solange er gültig ist. Wer einen neuen elektronischen Pass benötigt, der muss dafür tiefer in die Tasche greifen. Ein Pass der zehn Jahre gültig ist, kostet jetzt 60,- Euro, also einen Euro mehr als der alte „ePass“. Für alle, die noch keine 24 Jahre alt sind, gibt es nach wie vor den nur fünf Jahre gültigen Pass, der immer noch 37,50 Euro kostet. Verlängert werden kann der elektronische Pass übrigens nicht, er wird immer neu ausgestellt.

Welchen Ausweis benötigen Kinder?

Kinder brauchen bei Auslandsreisen entweder einen Personalausweis oder einen Kinderreisepass. Dieser Reisepass für Kinder hat weltweit Gültigkeit und das Kind kann damit, wie seine Eltern mit dem „ePass“, ohne Visum in die USA einreisen. Der Pass für Kinder hat eine Gültigkeit von sechs Monaten und er kann im Unterschied zum Reisepass für Erwachsene auch verlängert werden. Diese Verlängerung ist allerdings nur bis zum zwölften Lebensjahr möglich. Der Pass selbst kostet einmalig 13,- Euro, jede Verlängerung kostet sechs Euro.

Wie lange muss der Pass bei einer Auslandsreise noch gültig sein?

Alle, die bei einer Auslandsreise auf der sicheren Seite sein möchten, sollten einen Pass im Gepäck haben, der noch mindestens ein halbes Jahr gültig ist. Länder wie zum Beispiel Indien, Sri Lanka, Russland, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuba, Marokko und Thailand verlangen das. Auch einige Fluglinien, die nach Kanada fliegen, machen diese Vorgabe. Geht die Reise nach Belgien, nach Griechenland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, die Niederlande, Malta, Luxemburg, nach Österreich, Portugal, nach Slowenien oder in die Schweiz, dann kann der Pass ruhig schon ein Jahr abgelaufen sein. Alle Urlauber, die fliegen wollen, müssen jedoch für die Zeit der Reise stets einen gültigen Pass haben. Es ist besser, sich vor Antritt der Reise zu informieren, da manche Fluggesellschaften einen gültigen Pass auch bei Flügen im Inland sehen möchten.

Was passiert mit einem Pass, der voller Stempel ist?

Was passiert eigentlich mit einem Pass, der zwar nach wie vor gültig, aber völlig abgestempelt ist? Diese Situation kann fatale Folgen haben, denn wenn kein Platz für den Ein- oder Ausreisestempel mehr da ist, dann kann der Grenzer die Weiterreise verweigern. Die Fluggesellschaft ist in diesem Fall gezwungen, den abgewiesenen Passagier wieder mit nach Hause zu nehmen. Die Kosten für den unfreiwilligen Rückflug übernimmt der Passagier. Wichtig ist, dass ein Pass nicht nur gültig ist, er muss auch für die Reise geeignet sein. Das ist er aber nur dann, wenn noch ausreichend Platz für die Stempel vorhanden ist. Mit den Stempeln kann es jedoch noch anderen Ärger geben. Wer beispielsweise nach dem 1. März 2011 in Somalia, dem Jemen, dem Irak, dem Iran, in Syrien, Libyen oder dem Sudan war und jetzt in die USA einreisen möchte, der muss trotz „ePass“ ein Visum beantragen. Alle, die einen israelischen Stempel im Pass haben, bekommen Probleme bei der Einreise in die meisten arabischen Länder. Umgekehrt ist es aber auch nicht so einfach, mit einem Stempel aus einem arabischen Land nach Israel einzureisen.

Was müssen Paare in den Flitterwochen beachten?

Bei vielen Paaren ändert sich mit der Unterschrift auf dem Standesamt auch der Familienname. Ist das der Fall, dann ist automatisch auch der Reisepass ungültig. Paare, die direkt nach der Trauung in die Flitterwochen starten möchten, müssen sich für diesen Fall einen vorläufigen Pass ausstellen lassen. Einfacher ist es aber, den neuen Reisepass einige Wochen vor der Hochzeit zu bestellen. Nach der Heirat bekommt ihn dann ausgehändigt. Wichtig ist, dass die Namen auf den Flugtickets und die Namen auf dem Pass identisch sind. Ansonsten kann es zu erheblichen Problemen mit der Fluggesellschaft kommen, zudem sind Schwierigkeiten beim Sicherheitscheck zu erwarten.

Fazit

Es gibt einiges, was bei einer Auslandsreise zu beachten ist. Wer zum Beispiel eine Pauschalreise nach Tunesien bucht, der kann mit dem Personalausweis einreisen, alle Individualreisenden müssen hingegen einen elektronischen Pass vorzeigen. Sich vor der Reise zu informieren, kann also nicht schaden.

Bild: @ depositphotos.com / Auslandsreise

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 mal bewertet, Bewertung: 10,00 von 10)
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de