Technik

Die neusten Trends auf der IFA

Die neusten Trends auf der IFA

Wer sich einen Überblick über die neusten Technologien verschaffen will, der sollte nach Berlin fahren, denn dort hat die Internationale Funkausstellung wieder ihre Pforten geöffnet. Sechs Tage lang dreht sich unter dem Funkturm der Hauptstadt alles rund um Technik und die neusten Trends. Einige dieser Trends sind bereits bekannt, aber wer sich näher informieren möchte, der kann das bei einem Bummel durch die Berliner Messehallen.

Smarte Uhren und Kameras

Es sind die jungen Start-up-Unternehmen, die die IFA als Sprungbrett nutzen wollen. So zeigt das junge Unternehmen Smartfrog eine neue Kamera, die in nur wenigen Minuten einsatzbereit ist und mit der sich alle Aufnahmen verschlüsselt in einer Cloud aufbewahren lassen. Mit der Hilfe einer App wird es zudem möglich sein, auf Reisen einen Blick ins eigene Heim zu werfen, außerdem wird man benachrichtigt, wenn es etwas Ungewöhnliches gibt. Wearables sind ein neuer heißer Trend. Dabei handelt es sich um kleine Geräte, die am Körper getragen werden und die die Funktion eines Computers haben. Im Grunde sind diese neuen Geräte die Weiterentwicklung der bekannten Fitness-Armbänder, die so etwas wie ein persönlicher Coach sind. Nicht dabei ist die neue Apple Watch, die erst in absehbarer Zeit der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Die virtuelle Realität

Die sogenannte VR-Geräte sind nicht erst seit der IFA ein bekanntes Thema, trotzdem gibt es bislang nur wenige Menschen, die sich eine VR-Brille gekauft haben. Das mag daran liegen, dass diese Brillen verhältnismäßig teuer sind. Auf der Internationalen Funkausstellung wollen verschiedene Hersteller, unter anderem auch Microsoft, eine neue Generation der VR-Brillen vorstellen, die günstig angeboten werden.

Die neuen Sprachassistenten

Schon vor einigen Jahren haben Unternehmen wie Amazon, Microsoft und auch Google ihre leistungsstarken Sprachassistenten entwickelt und lizenzieren sie jetzt in Deutschland auf breiter Front. Eine Vielzahl von Messeständen wird sich auf der IFA mit diesem Thema beschäftigen und es werden sowohl Lautsprecher als auch smarte Haushaltsgeräte und Fernseher dem Publikum vorgestellt. Ein Hersteller wird allerdings fehlen und das wird Apple sein.

Die versteckten Fernseher

Jedes Jahr stehen auf der IFA vor allem Fernsehgeräte im Fokus und so ist es auch in diesem Jahr. Es sind die ultraflachen Bildschirme, die im Trend sind und die nicht mehr als Bildschirme wahrgenommen werden. Samsung wird seine neuen Modelle vorstellen, denn „The Frame“ ist ein Fernseher, der zu einem kleinen Kunstwerk an der Wand wird, wenn er nicht in Betrieb ist.

Bild: © Depositphotos.com / S_Kohl

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de