Technik

Hacker bei HBO drohen mit Enthüllungen

Hacker bei HBO drohen mit Enthüllungen

Auch Fernsehender sind vor Hackerangriffen nicht gefeit, diese Erfahrung musste jetzt der Pay-TV-Sender HBO machen. Der Sender wurde zum Opfer einer Cyberattacke, aber die Hacker verlangen kein Geld, sie drohen vielmehr damit, Material aus der neusten Staffel „Game of Thrones“ zu leaken. Der Schaden bei HBO ist groß, denn die Hacker haben dem Sender 1,5 Terabyte an Daten gestohlen und in einer anonymen Mail wurde damit gedroht, nicht nur den Quotenrenner „Game of Thrones“ zu spoilern, es sollen auch andere Serien vorab veröffentlicht werden.

Ein gut behüteter Schatz

Dass die Hacker es ernst meinen, das haben sie bereits unter Beweis gestellt, in dem sie einige Folgen der Serien „Room 104“ und „Ballers“, die HBO noch nicht ausgestrahlt hat, ins Netz gestellt haben. Welche Informationen es aktuell zu „Game of Thrones“ gibt, das hütet der Sender wie einen kostbaren Schatz, aber die Lage scheint tatsächlich ernst zu sein. Laut der Zeitschrift „Entertainment Weekly“ haben einige Journalisten eine Mail bekommen, in der die Hacker damit angeben, Material über die beliebte Fantasy-Serie zu besitzen. Bescheiden sind die Hacker nicht, denn sie prahlen damit, dass „gerade der größte Leak in der Cyber-Space-Ära passiert“. Die Hacker nennen aber auch ihr eigentliches Ziel sehr deutlich, sie wollen den Sender HBO „zu Fall bringen“.

Die Veröffentlichung vermeiden

Das Skript zur vierten Folge der aktuellen Staffel von „Game of Thrones“ ist schon geleakt worden, aber die Hacker versprechen, dass sie noch mehr Informationen zur Serie haben. Ob es ihnen jedoch tatsächlich gelungen ist, sich den kompletten Zugang zu den neuen Folgen zu verschaffen, das bleibt abzuwarten. HBO will um jeden Preis verhindern, dass die brandneuen Folgen der Erfolgsserie im Internet ausgestrahlt werden. Für Richard Plepler, den Chef des Senders, ist der Hackerangriff in erster Linie verstörend und beunruhigend und sein Team arbeitet im Augenblick rund um die Uhr mit Experten zusammen, um die Interessen des Senders so gut es geht zu schützen.

Was sagen die Fans?

„Game of Thrones“ hat weltweit Millionen Fans, aber nur wenige sind beunruhigt, dass es einen gezielten Hackerangriff gegeben hat. Viele Fans wollen sich die Spannung auf die neuen Episoden nicht nehmen lassen und wollen die Folgen, die eventuell im Internet ausgestrahlt werden, einfach ignorieren. Es gibt aber auch einige Fans, die sich freuen, die neuen Folgen kostenlos im Netz sehen zu können, denn bei HBO müssen sie dafür bezahlen.

Bild: © Depositphotos.com / rozelt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.