Technik

Immer mehr Deutsche fürchten sich vor #Internetkriminalität

Immer mehr Deutsche fürchten sich vor #Internetkriminalität

Im Internet einkaufen zu gehen, denn es ist praktisch, es spart Zeit und nicht selten auch Geld. Aber im Internet einkaufen zu gehen, kann auch gefährlich werden, denn immer öfter werden diejenigen, die online shoppen gehen, zu Opfern von Cyber-Kriminellen. Mittlerweile hat jeder dritte Deutsche schon einmal einen Identitätsdiebstahl erlebt, und wie eine aktuelle Studie zeigt, steigen die Zahlen immer weiter an.

Angst vor Datenmissbrauch

Drei Viertel der Deutschen fühlt sich beim Surfen und Einkaufen im Internet nicht mehr wohl. Sie haben Angst, dass ihre Daten in die falschen Hände geraten und dass ihre Identität gestohlen wird. Bei jedem Dritten war das bereits einmal der Fall, die Daten wurden gestohlen und Kriminelle haben damit entweder Waren bestellt oder es ist gelungen, über Spam-Mails das Mail-Konto zu hacken. Vor allem die Nutzer der sozialen Netzwerke werden immer öfter das Opfer von kriminellen Machenschaften, denn hier wird es den Dieben und Betrügern besonders leicht gemacht, eine fremde Identität zu stehlen.

Gefahrenquelle E-Mail

Besonders häufig ist der Missbrauch von E-Mail-Adressen für das Versenden von Spam-Mails. Rund 21 % sind der Studie nach schon einmal das Opfer von Betrügern geworden, die gefakte Mails verschickt haben. Dass Kriminelle unter dem Namen ihrer Opfer einkaufen gehen, diese Erfahrung musste bisher jeder Zwanzigste machen. Ebenso viele Deutsche beklagen, dass unter ihrem Namen ein gefälschter Account bei eBay oder bei Facebook angelegt worden ist.

Große finanzielle Schäden

Was den Internetnutzern besonders große Sorgen bereitet, ist, dass sie einen finanziellen Schaden erleiden, und das war bisher bei rund 30 % der deutschen Internetuser der Fall. Diese Schäden haben ein beträchtliches Ausmaß angenommen, denn die Schäden liegen im Durchschnitt bei 1366 Euro. Damit es erst gar nicht so weit kommt, schützen sich mittlerweile neun von zehn Deutschen beim Shoppen und Surfen im Netz. Zwei Drittel zahlen beispielsweise beim Einkaufen im Internet nicht mehr mit der Kreditkarte, sondern entscheiden sich für den Kauf auf Rechnung.

Bild: © Depositphotos.com / stevanovicigor

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de