Nützliche Tipps für den Wanderurlaub

Wandern? Ist das nicht eine Freizeitbeschäftigung für die Generation 50 +? Schon lange nicht mehr, denn Wandern fasziniert zunehmend auch die jüngere Generation. Dank Corona entscheiden sich wieder mehr Menschen für einen Urlaub in Deutschland und im Rahmen eines Wanderurlaubs lassen sich Land und Leute wunderbar kennenlernen. Wer noch nie auf Schusters Rappen unterwegs war, sollte sich die Tipps für den Wanderurlaub gut durchlesen. Es gibt einige Dinge, die wichtig sind, damit der Urlaub zu Fuß ein Erlebnis wird.

Wandern ist nicht langweilig

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Wandern ist nicht nur langsam, sondern auch langweilig – wer so etwas behauptet, ist noch nie beim Wandern ins Schwitzen gekommen. Sicherlich gehört zu den Tipps für den Wanderurlaub auch, dass es jeder Wanderer langsam angehen lassen sollte, von Langeweile kann aber keine Rede sein. Wandern ist perfekt, um den Kopf freizubekommen und dem Körper etwas Gutes zu gönnen. Die frische Luft, die ständig wechselnden Eindrücke und das Gefühl, gefordert zu werden, machen jeden Wanderurlaub zu einem echten Erlebnis. Wandern ist außerdem für alle gut, die nur eine knappe Urlaubskasse haben, denn wer wandert, gibt nicht allzu viel Geld aus.

Tipps für den Wanderurlaub – die Grundausrüstung

Wer noch nie gewandert ist, braucht zunächst einmal gute Wanderschuhe. Sie müssen perfekt passen und ein geeignetes Profil haben, deshalb ist es gut, sich beim Kauf der Wanderschuhe Zeit zu lassen. Wer im Sommer wandert, braucht eine gute Sonnenbrille, eine Mütze, Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor, eine Regenjacke und ein Erste-Hilfe-Set. Ein Pullover kann ebenfalls nicht schaden, denn gerade bei einer Wanderung im Gebirge kann das Wetter sehr schnell umschlagen. Leicht funktionelle Kleidung ist die beste Wahl für alle, die wandern wollen. Der Rucksack sollte nach Möglichkeit kein allzu hohes Eigengewicht haben, denn niemand möchte mehr tragen, als es unbedingt notwendig ist.

Schöne Wanderwege in ganz Deutschland

Bei den optimalen Tipps für den Wanderurlaub, was das Ziel angeht, ist Deutschland ganz oben mit dabei. Wandern ist an der Ostsee ebenso schön wie an der Nordsee. Wer auf dem flachen Land wohnt, sollte im Gebirge oder zumindest in den Mittelgebirgen wie dem Sauerland oder dem Harz wandern. Der Thüringer Wald und das Zittauer Gebirgen sind wunderschön, ebenso wie die Brandenburgische Seenplatte oder die Lüneburger Heide. Wanderanfänger sollten jedoch nicht mehr als vier Stunden am Tag unterwegs sein. Am besten ist es, mit einer Wanderkarte zu wandern, damit unterwegs die Versorgung stimmt. Geht es in die Berge, dann ist es wichtig, sich nicht zu überanstrengen, denn wenn es immer nur bergauf geht, macht sich das bei vielen in den Gelenken bemerkbar. Alle, die schon mehr Übung haben, können außerdem mehrtägige Wandertouren planen.

Fazit zu Tipps für den Wanderurlaub

Mit oder doch lieber ohne Stöcke wandern? Diese Frage lässt sich leider nicht so einfach beantworten. Viele leidenschaftliche Wanderfreunde sind der Meinung, dass Wanderstöcke die Gelenke entlasten, und die Wandertour deshalb ohne Schmerzen stattfinden kann. Wer keine Probleme mit den Kniegelenken hat, sollte die Stöcke lieber weglassen und stattdessen schon zu Hause die Beine und vor allem das Gleichgewicht trainieren. Während der Wanderung werden sich dann Ermüdungserscheinungen nicht so schnell bemerkbar machen und es geht leichter den Berg hinauf und wieder hinunter.

Bild: @ depositphotos.com / puhimec

Nützliche Tipps für den Wanderurlaub

Ulrike Dietz
Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)